Berichte

So., 14.08.2005Reizgas nennen ihre Musik Metalpunk. So falsch liegen sie damit sogar garnicht. Man hört viele Trash-Riffs, ab und zu mal ein Solo und einige sehr punkige Parts. Abwechslungsreich erscheint mir deren aktueller Output deswegen dennoch nicht. Was auf... weiterlesen
So., 14.08.2005Wie lange hab ich schon darauf gewartet...nachdem ich die Demo von Shes strychnine gehört hatte, war mir klar, dass die neue Scheibe von Ion Dissonance ein absoluter Killer werden wird. Und ich war mir auch sicher, dass sie die Breathing is irrelevant... weiterlesen
Mo., 08.08.2005Memento Mori ist kein typisches Lifeforce Release. Withered servieren darauf ein Gericht aus Death Metal, Grind- / Crustcore und ab und zu einigen Doom-Elementen. Meist wechseln sich dabei die schnellen Parts mit den doomigen ab. So auch im Opener.... weiterlesen
Mo., 08.08.2005Donnybrook zimmern auf Lions in this Game ein anständiges Old Scholl-Brett und ich bin definitiv der Falsche, um das zu reviewn. Mir ist schon das Cover unsympathisch, der Sound zu true, die Leute zu gangsta und so weiter. Naja...ich wills versuchen.... weiterlesen
Mo., 08.08.2005Die neue Emery – große Erwartungen machen sich breit nachdem doch schon sehr erfolgreichen Debüt „The Weaks End“. Eins vorab, wer die alte Scheibe der Jungs aus South Florida mag, wird keinesfalls mit „The Question“ enttäuscht werden. Viel verändert... weiterlesen
Mi., 03.08.2005Ach ja...Biohazard...eine dieser Bands, die mich dem Hardcore näher gebracht haben. Nach einem sehr starken letzten Album war ich gespannt, ob man die musikalische Ausrichtung beibehalten würde. Aber Biohazard wären nicht Biohazard, wenn nicht irgendwie... weiterlesen
Mi., 03.08.2005Gizmachi...eigenartiger Bandname. The Imbuing nennt sich das Debüt der New Yorker, die sich im Jahre 1999 zusammenfanden. Produziert ist die Scheibe von dem Typen mit dem Clownsgesicht bei Slipknot, veröffentlicht über sein Label Big orange Clown Records.... weiterlesen
Mi., 03.08.2005Da liegt sie nun vor mir...die neue Scheibe von FEAR MY THOUGHTS, Hell Sweet Hell. Und genau so selten wie ich sie einfach nur vor mir liegen habe (weil sie sonst eher im Repeat-Mode im Cd Player liegt), so selten wird mir die Scheibe langweilig, eintönig,... weiterlesen
Sa., 23.07.2005Mit AZERION präsentieren die sympathischen Belgier nach EightySix ihren zweiten Longplayer. Und wer noch immer etwas betrübt über die schlechte Produktion des Vorgängers ist, dem kann ich freudig sagen, das bei AZERION keine halben Sachen gemacht wurden.... weiterlesen
Mi., 20.07.20052003 kamen Modern Life is War mit ihrem Debüt-Longplayer My Love my Way daher. Damals wurden sie allerorts mit The Hope Conspiracy verglichen. Der Vergleich kam auch nicht ganz von ungefähr, dürfte aber mit dem neuen Release Witness so langsam aus dem... weiterlesen
Di., 19.07.2005Six Reasons to Kill haben mich bisher nie richtig überzeugen können. Einfach zu wenig Abwechslung für meinen Geschmack und es hat einfach nie klick gemacht. Daran ändert das aktuelle Werk namens Reborn nicht allzu viel. Aber...ich bin dennoch positiv... weiterlesen
Di., 19.07.2005Neues und zweites Album von On Broken Wings, und wieder auf Alveran bzw. auf Eulogy. Im Gegensatz zum Vorgänger sind die Songs ewas kompakter und verständlicher geworden. Nun ist auch mehr cleaner Gesang vertreten sowie auch viel Mosh, der einen aber... weiterlesen
Mo., 18.07.2005Deathlike Exist haben mit Demo 05 ein sehr charmantes Stück Deathmetal abgeliefert (die Jungs nennen das allerdings lieber Deathcore), der hier und dort ein bisschen an The Black Dahlia Murder erinnert. Der Sound ist zwar ziemlich rough, aber dennoch... weiterlesen
Mo., 18.07.2005Lange drauf gewartet...endlich vor nen paar Tagen per Post aus der USA eingetroffen: Der neue Longplayer von Mercury Switch mit dem Titel Time to shine. 2 Jahre hat es nun gedauert, bis der Nachfolger von If you love me, youd take me to the City abermals... weiterlesen
Mo., 18.07.20052004 hat eine Band namens Letter Twelve eine großartige EP namens The Antecedent me veröffentlicht. Kurz darauf wurde es leider still um die Band. Doch sie sind wieder da...mit neuem Namen und einer Full-Length. Beim Alten ist zum Glück die musikalische... weiterlesen
Di., 12.07.2005Code of Honour sind aus den bereits aufgelösten Raksasas hervorgegangen und verschreiben sich laut Infosheet sehr brutalem Death Metal inklusive Hardcore-Beatdown, allerdings exklusive Melodie, schlechten Frisuren oder Make Up. Wir haben es also mit richtigen... weiterlesen
Sa., 09.07.2005Bury my Sins legen mit Demo 2k5 ein vernünftiges Stück Metalcore ab. Die drei im Rape of Harmonies produzierten Songs machen ordentlich Druck, klingt sehr fett und trotzdem nicht unnatürlich. Die Demo ist simpel aber gelungen gestaltet. Musikalisch... weiterlesen
Sa., 09.07.2005Da ist es nun! Das ReRelease des ersten Full-Length´s von Narziß: Ebenbilder+. Das Pluszeichen als Zusatz beinhaltet bei diesem ReRelase aber weit mehr als nur ein bis zwei Bonustracks. Die Mannen von Narziß trumpfen mit einer zweiten CD auf, die neben... weiterlesen
Do., 30.06.2005Was zum Teufel ist das denn? Bei Bandname, Albumtitel und Artwork könnte man ja eher eine Emo-Scheibe erwarten können, aber Pustekuchen! Kategorisieren lässt sich The perfect Moment schon mal überhaupt nicht. Es wird einem also nicht einfach gemacht.... weiterlesen
Do., 30.06.2005Auf diese Scheibe habe ich mich schon sehr lange gefreut! Bis auf die erste EP namens What a horrible Night to have a Curse hat mich bis jetzt jede Veröffentlichung der Band absolut begeistern können. Außerdem ist wie erwartet die Produktion ziemlich... weiterlesen
Mi., 22.06.2005Eigentlich war ich der Meinung, daß Darkest Hour auch eine dieser Bands sind, die immer beliebiger werden, und daß sie mich mit keinem release nach der the mark of the judas nochmal überzeugen werden. Aber das 4. Album der Band kann wirklich überraschen.... weiterlesen
Mi., 22.06.2005Sonntag Mittag, Zeit mal wieder ein Paar neue Platten zu hören, denn dazu sind Sonntage ganz gut zu gebrauchen. Mit dabei DIE Neue von der bezaubernden Tori Amos, was Assrockendes aus Italien und bei der Vorspeise gelange ich dann zu FAREWELL TO WORDS... weiterlesen
Mo., 20.06.2005Hat ne ganze Weile gedauert bis der Nachfolger der total grandiosen „in theire darkened shrines“ auf dem Musikmarkt aufgetaucht ist und ich hab ehrlich gesagt auch schon ne ganze Ewigkeit darauf gewartet, weile Nile zu meinen absoluten Lieblingsbands... weiterlesen
Mo., 20.06.2005Eher zufällig bin ich über diesen Knaller von Album beim stöbern nach neuen Releases gestolpert. Die Aufschrift feat. Members of This Day Forward and Saosin hatte mich neugierig gemacht. Und ich sollte nicht enttäuscht werden. Circa Survive haben mit... weiterlesen
Fr., 17.06.2005Nach einigen Splits, einer MCD und dem letzten Album kommt hier nun nach einiger Zeit das langerwartete neue Werk von Settle The Score. Geändert hat sich nicht viel (und das ist auch gut so!), typischer Old School mit der gewaltigen Portion Mosh - teilweise... weiterlesen
Fr., 17.06.2005Da wäre sie nun, die neue As I lay Dying-Scheibe mit dem Titel Shadows are Security. Die Erwartung war bei mir recht hoch, hat mir doch das letzte Werk Frail Words collapse absolut die Schuhe ausgezogen. Meiner Meinung nach noch immer eine der besten... weiterlesen
Mo., 13.06.2005Die Berliner Jigsaw haben nach einigen Verschiebungen endlich ihre EP veröffentlichen können. Was schnell Fragen aufwirft, ist die hohe Anzahl an Tracks für eine EP. Allerdings sind die ganzen Intros, Interludes und Outros nicht auf der Tracklist verzeichnet...dort... weiterlesen