[Review] Step On Memories - Furthest

Musik Reviews und Filmberichte
Antworten
Kingpin
Merch-Verkäufer
Merch-Verkäufer
Beiträge: 757
Registriert: 28.05.2004, 11:01
Kontaktdaten:

[Review] Step On Memories - Furthest

Beitrag von Kingpin » 26.10.2013, 13:41

Step On Memories - Furthest

VÖ: 03.09.2013
Label: Indelirium Records - http://www.indeliriumrecords.com/

Bild

Tracklist
01. Intro
02. Become Aware
03. I Heard They Say
04. Carved With This
05. Blue Skin
06. 580
07. In Gold We Trust
08. The Benefit
09. Christopher McCandless
10. Dreamers
11. Spotlight

Laufzeit: 35:06 min

Das 5-Mann-Kollektiv Step On Memories veröffentlichte dieser Tage sein Full-Lenght-Debüt namens "Furthest". Die Band aus Vicenca, Italien, zelebriert darauf wie gewohnt ihr schnittiges Gemisch aus New School Hardcore und Post Hardcore, das auch nicht selten einige Metal(core)-Anleihen in petto hat. So treffen hymnische Melodien auf brutalste Nackenbrecher ("Carved With This"), in die Länge gezerrte, vollkommenste Verzweiflung atmende Passagen auf ekstatische Mitsing-Crew Vocals ("580") und rasender Modern Hardcore auf pumpende Groove-Sounds ("In Gold We Trust"). Das alles funktioniert mehr als gut, wissen Step On Memories doch, dass der rote Faden gut durch eine gesunde Härte gesponnen werden kann, die in verschiedenste Geschwindigkeiten, Brutalitätsstufen und Stumpfheitsgraden eingepegelt werden kann und immer wieder mit schicken Melodien angereichert wird. "Furthest" lässt viel tote Erde zurück und kann aufgrund seines messerscharfen Sounds auch die eigene Musikanlange in Trümmer verwandeln. Dazu kommen immer wieder kurz angedeutete Disharmonien und Chaos-Prisen, die 1a eingefädelt werden und das sowieso schon anspruchsvolle Soundbild noch detailreich erweitern.

"Furthest" lädt so zum Mosh genauso wie zum Stagediven ein, alles verpackt in anspruchsvollen modernen Hardcore mit Hang zur New School. Die fünf Italiener bringen ihren Sound wahrlich gut auf den Punkt und rotzen den Hörenden eine geballte Ladung Emotionen entgegen, die getragen wird von knalligem Hardcore-Sound. Das Debüt-Werk von Step On Memories zeigt, wie man seine eigene Spielweise etablieren und Genre-Grenzen angenehm pulverisieren kann: Fetzt!

+ Abwechslungsreiche Spielart modernen Hardcores
+ Satter Sound mit viel Tiefe

08/10

Discographie
2013 - Furthest LP
2010 - Lasting Values EP
2009 - Demo

http://steponmemories.bandcamp.com/album/furthest
https://www.facebook.com/Steponmemories

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast