[Review] Have it All - Changes

Musik Reviews und Filmberichte
Antworten
Kingpin
Merch-Verkäufer
Merch-Verkäufer
Beiträge: 757
Registriert: 28.05.2004, 11:01
Kontaktdaten:

[Review] Have it All - Changes

Beitrag von Kingpin » 07.12.2013, 19:07

Have it All - Changes

VÖ: 19.11.2013
Label: DIY

Bild

Tracklist
01. Untitled
02. Circles
03. Create
04. Side By Side
05. Tonight
06. Changes

Laufzeit: 21:07 min

Wunderbar verzweifeltes Liedgut gibt es von den fünf Herren von Have It All. "Changes" ist ihre zweite EP und kommt als DIY-Output um die Ecke, was aber mitnichten am Sound zu merken ist. Ganz im Gegenteil, die Songs sind knackig und kantik produziert und schaffen es ganz fulminat, zwischen melancholischen Melodien und vorwärts pushenden Midtempo-Riffs oder aber in die Fresse boxenden Gitarrenwänden zu switchen, ohne auch nur annähernd brüchig zu wirken. Generell kann man dabei die sechs Tracks der EP als Post Hardcore bezeichnen, der aus dem Grau dieser Welt, aus all dieser Tristesse mit Wut, aber auch gesegnet mit tiefster Bedrücktheit emposteigt. Mal in Labyrinthen umherirrend, mal dem Untergang entgegenrennend, durchdringen die Songs der deutsch-italienischen Band alle Fasern der Hörenden und verschaffen es, selbst in den vertracktesten Momenten Unmengen an Kraft zu generieren.

Die Riffs haben Drive, die Vocals sind angenehm screamy und das Schlagzeug drückt mit jedem Schlag mitten in die Magengegend - mal klingt man nach punkigem Indie Rock, mal nach metallischem Punk und dann wieder nach progressiv-dramatischem Hardcore, alles aber immer mit dieser gewissen Härte, die in diesem Fall "Changes" ein gesundes Stück Authentizität schenkt. Das abwechslungsreiche Songwriting zieht genau die richtigen Stärken aus den verschiedenen Styles, sodass man mit jeder weiteren Minute, die man dem Zweitwerk von Have It All schenkt, glücklicher/depressiver wird. Das ist alles verdammt stark, die sechs Tracks sind große Musik, immer am Limit und voller Leidenschaft. Jeder Song hat seine Pros, Cons sucht man vergeblich. Die Lyrics sind zudem mit persönlicher Note versehen und wissen, wie man kurze, aber knackige Stories erzählt. Alles in allem ist "Changes" eine richtig starke Scheibe, die gegen Ende sogar ein wenig Hoffnung schenkt. Ein gar prächtiges Stück Musik.

+ Abwechslungreicher Post Hardcore
+ Absolut groß musiziert

Punkte: 08/10

Discographie
2013 - Changes EP
2012 - s/t EP

http://haveitall.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/haveitallhc

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast