Vegane/Vegetarische Restaurants

Vegane / vegetarische Ernährung sowie DIY Workshops
Antworten

paramlotek
Groupie
Groupie
Beiträge: 147
Registriert: 09.06.2004, 14:51
Wohnort: Berlin

Majas Deli 10437 Berlin (Prenzlauer Berg)

Beitrag von paramlotek » 08.02.2006, 22:10

Adresse Pappelallee 11
10437 Berlin (Prenzlauer Berg)
Telefon 48 49 48 51

Öffnungszeiten
Geöffnet Mo-Fr 11-18 Uhr
Mittagstisch Mo-Fr ab 12 Uhr

Preise
Speisen Speisen 2,50 bis 4€
Getränke Softdrinks ab 1,50€, Shakes (0,3 l) ab 2,50 €, Säfte ab 2,50 €, Milchkaffee 1,50 €
Mittagstisch Speisen 2,50 bis 4€

Plätze innen 20
Plätze außen 7


Endlich besitzt Prenzl'berg einen veganen Imbiss! Das sympathische Team bietet neben tollen Shakes und frischen Säften auch leichte Salate, cholesterinarme warme Speisen und dufte Kuchen und Torten. Alle Zutaten sind absolut frisch, und das Schlemmen bereitet kein schlechtes Gewissen - super!

Restaurantkritik der "TIP"

kd*burns
Bandmitglied
Bandmitglied
Beiträge: 1298
Registriert: 28.02.2003, 14:33
Kontaktdaten:

Beitrag von kd*burns » 09.02.2006, 11:58

Ökoase - Vegetarisches Bistro in Halle (06108), Kleine Ulrichstr.2

hab bisher nur gehört dass es gut sein soll, hat leider nur bis 19.00 uhr offen und hatte deshalb jedes mal zu als ich da in der nähe war. gibt auch noch ne kleine auswahl an veg. produkten zum selbstkochen zu kaufen.

http://www.oekoase-halle.de/

Benutzeravatar
xBLOODJINNx
Tourmanager
Tourmanager
Beiträge: 2535
Registriert: 14.04.2004, 00:43
Wohnort: Koch's Hölle

Beitrag von xBLOODJINNx » 10.02.2006, 21:18

kd*burns hat geschrieben:Ökoase - Vegetarisches Bistro in Halle (06108), Kleine Ulrichstr.2


wird demnächst mal getestet
Bild

I desire the end
The touch of armageddon
This world encased in flames...
Bodies lie beneath fallen kingdoms...
... I walk on fallen kingdoms...
... I desire the end
... I desire the new beginning

Bild

kd*burns
Bandmitglied
Bandmitglied
Beiträge: 1298
Registriert: 28.02.2003, 14:33
Kontaktdaten:

Beitrag von kd*burns » 13.02.2006, 00:31

Vegetarisch-Vegane Restaurants in Leipzig
Das ZEST

Seit 19.02.2005 gibt es in der Bornaischen Str. 54, also im Vorderhaus des ZORO, das ZEST. Das ZEST ist ein vegetarisch-veganes Café nach dem Vorbild des CAFÉ MORGENROT in Berlin. Es ist täglich ab 11 Uhr geöffnet.


Erfahrungsbericht (Juni 2005) von Katja?

das zest ist wirklich sehr empfehlenswert, die so exotisch-lecker klingenden speisen auf der karte sind es dann auch in realität, preise sind ok, allerdings nicht für jedermann/frau erschwinglich, und schniecke sieht es auch aus :-) -- katja 2005-06-27 21:58

Erfahrungsbericht (Novmber 2005) von Paula

Ich möchte hier noch einmal das Zest ganz besonders empfehlen! Das Restaurant ist sehr gemütlich, die Bedienung ist freundlich und das Essen ist das beste, was ich je erlebt habe! Wirklich unübertroffen! Besonders toll ist, dass man als Veganer(in) auch Kuchen, Torten, Eis und (Soya-)Milchshakes bekommt! Für ungefähr zehn Euro bekommt man schon ein sehr gutes Menü (mit Vorspeise) und auch bei weniger Geld, kann ich zum Beispiel den Burger sehr empfehlen! Da sich die Qualität aber längst rumgesprochen hat, sollte man gerade am Wochenende immer vorbestellen! Nummer: 2319126

Erfahrungsbericht (November 2005) von Notker

Zest ist von der Küche her absolute Spitze. Es schmeckt (fast) immer, wöchentlich gibt es wechselnde Specials. Nachteil: Ziemlich verräuchert, u.U. abends kein Platz zu finden, da Gastraum relativ klein ist.

Erfahrungsbericht (November 2005) von Lydia

Mir hat es auch bisher sehr gut geschmeckt, und das Drumherum ist sehr edel. Ich war außerdem immer zu Zeiten, wo es schön leer ist, also auch nicht verraucht. Nachteil: recht teuer.
Lembas geschlossen

Nach nur etwa einem Jahr wurde das Lembas im November 2005 geschlossen. Wie Constantin Jacobi vom Aromatransfer, der Betreibergruppe, auf Anfrage mitteilte, hat sich das Restaurant aufgrund mangelnder Nachfrage nicht mehr gerechnet.

ToDo: Erfahrungen aufbereiten als Empfehlungen für andere Restaurants, die vegane Speisen und Getränke anbieten wollen.

Erfahrungsbericht (November 2004) von Tim

Die Atmosphäre im LEMBAS ist sehr, sehr angenehm, ziemlich ruhig und in warmen Farben beleuchtet, rauchfrei (in dem Moment, wo wir dort waren), mit Sitzgelegenheiten auf verschiedenen Ebenen, insgesamt eher wie ein Bistro oder eine weitläufige Bar als ein Restaurant im klassischen Sinne. Veganes Essen ist extra ausgezeichnet und erstreckt sich über die ganze Speisekarte. Selbst Indisch, Korn & Tofu oder Süßes stehen zur Auswahl. Die Teller sind wirklich groß, so dass man sich auch mal ein Essen zu zweit teilen kann :) Vegane Getränke gibt es auch, etwa einen Cappucino mit aufgeschäumter Sojamilch. Etwas stutzig machte uns die Auskunft zum mit dem veganen Kakao servierten Amarettokeks, man müsse erst einmal auf die Zutatenliste schauen, ob dieser vegan sei. Sicherlich ist es jedem selbst überlassen, wie konsequent man in dieser Hinsicht sein möchte. Für eine als „vegan“ deklarierte Bestellung ist das aber etwas dürftig, zumal man Kekse ohne weiteres auch vegan backen kann. Zu erwarten wären auch die Prüfung der Zutaten per Produktanfrage, nicht per Zutatenliste. Dennoch, das LEMBAS ist ein guter Schritt in die richtige Richtung, nachdem das letzte Restaurant dieser Art in Leipzig vor einigen Jahren geschlossen hatte.

Erfahrungsbericht (Dezember 2004) von Andreas

Ja, es ist schade, dass 2004 das vegetarische Restaurant in der Karl-Liebkencht-Straße geschlossen hat. Zum Glück sind nun aber die "Hungertage" vorbei und man kann wieder beruhigt essen gehen :-) Es war nicht viel los, als wir nach 19 Uhr im "Lembas" waren. Das Lokal füllte sich zwar im Laufe der Zeit, aber (erfreut über die Vernunft der Menschen) nur im Nichtraucher(innen)beriech. Wir waren zwar im Raucher(innen)bereich, bekamen aber erst beim herausgehen mit, dass die einzigen beiden anderen Gäste in diesem Beriech, in der "Kuschelecke" sitzend, rauchten. Wenn das der "Normalfall" war, wäre es schön. Vegane Gerichte sind speziell gekennzeichnet. Ich glaube, dass sogar die meisten Gerichte vegan waren. Zumindest kann man sich auch einige nichtvegane Gerichte vegan bestellen. Diese sind auch gekennzeichnet. Dass das eine oder andere Gericht mit extrem viel Knoblauch garniert war, hätte aber auf jedenfall auch in der Karte stehen müssen :-( Die Preise würde ich als "normale" Restaurantpreise bezeichnen. Sie sind zwar nicht auf Auerbachs-Keller-Niveau, aber mindestens auf Moritzbastei-Niveau. Bei den Hauptspeisen schwanken sie zwischen 4,50 Euro und 9 Euro (Bei kleineren Speißen und Süßigkeiten geht's, glaub ich, bei 2,80 Euro los.). Die Getränke sind ab 1,20 Euro zu haben. Ein Glas Saft (0,2 l) kostet 1,70 Euro. Frischgepresster Saft und alkoholfreie Cocktails sind erheblich teurer, an die und über 3 Euro. Als ein Mensch, der keinen Alkohol konsumiert, fiel mir auf, dass es ein vielfaches an alkoholischen Getränken gibt im Vergleich zu nichtalkoholischen. Die Preispolitik ist natürlich in diesem Bereich sehr raffiniert: Ein Glas Mineralwasser (0,2 l) kostet 1,20 Euro. Das billigste Bier (0,3 l) kostet 1,80 Euro. Relativ gesehen ist es genauso teuer. Aber wenn man die gleiche Menge trinken will, "muss" man nun mal 2 Mineralwasser bestellen. Stilles bzw. Tafelwasser ist seltsamerweise teurer als Wasser mit "Gas". Fazit: Das "Lembas" kann einerseits von sich behaupten, das wohl einzige veg. Restaurant Leipzigs zu sein, von den "Voküs" abgesehen. Andererseits ist es doch eine rein kommerzielle Gastronomie ("Themenlokal", wie auch gesagt wird). Über die Herkunft der Lebensmittel erfährt man aus der Karte nichts (...oder doch?). Wäre interessant zu wissen, inwieweit ökologisch produzierte Nahrungsmittel verwendet werden. Positiv ist das global breitgefächerte Spektrum. Vor allem Mahlzeiten aus Asien sind häufig auf der Karte zu finden.
Vegetarisch-Vegane Voküs/Non-Profit-Food in Leipzig

Siehe hier.
Läden
Naturkostläden

Spezielle vegane Produkte, vor allem Nahrungsmittel, sind am ehesten in Naturkostläden ("Bioläden") greifbar. Daher hier eine ständig im Wachsen begriffene Seite mit Naturkostläden in Leipzig und anderswo: Hier klicken!

Biokiste frei Haus: Biohof Hartmut Müller, Lindenstraße 23, 04808 Röcknitz. Bestellung per Telefon 034263/41414 oder Fax 034263/41313 immer bis dienstags, Lieferung im Raum Leipzig donnerstags oder freitags. Mindestbestellwert 11 Euro.
"Weltladen Connewitz"

Der "Weltladen Connewitz" ist zwar nicht explizit vegan und hat v.a. "fair gehandelte" Produkte in seinem Sortiment. Aber vielleicht kann er auch ein Anlaufpunkt für bestimmte vegane Produkte sein. Er hat zwei Filialen (Stockartstr. 11 [1. OG] und Burgstr. 1-5) und ist hier online zu erreichen.
Umsonstladen Leipzig

Seit Oktober 2005 gibt es in Leipzig einen Umsonstladen, geöffnet montags 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr und donnerstags 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr in der Gießerstraße 16 in Plagwitz.

http://www.umsonstladen-leipzig.tk/
Vegane Kochkurse

Am 14. Mai, 4. Juni und 13. August um 15 Uhr sowie am 21. Juli um 18 Uhr gibt es im Bioladen NaturRaum, Pittlerstr. 26 in Leipzig-Wahren Kochkurse mit Produkten aus kontrollierten biologischen Anbau und veganen Rezepten. Zubereitet werden diverse Vorspeisen, Hauptspeisen und Desserts. Die Teilnahme kostet 30,- Euro pro Person und Termin inkl. Zutaten. Rückfragen unter 0341/4620757.

* Schöne Idee ... mit guten Rezepten und praktischen Tipps könnte man vielleicht auch eher Interessenten für die vegane Lebensweise begeistern als mit den sonst üblichen, eher konfrontativ ausgelegten Aktionen... und sowas könnte man sicher auch selbst mal organisieren und zum Beispiel bei den Selbstorganisierten Seminaren Leipzig oder (wenn's etwas langfristiger geplant wird) in den Stadtmagazinen ankündigen. -- Tim 2005-04-13 22:20
* Schön, finde ich auch. Allerdings nur sehr teuer. 30 Euro für ein paar Stunden Gemüse schneiden sind für einen armen Menschen wie mir eine Wahnsinssausgabe. Da ist es dringend nötig, die ganze Sache selbst in die Hand zu nehmen. Die Frage ist nur: Wann und wo? -- Andreas

OrdnerRegionales Lokales

Conne Island

hallo an alle,

wollte nur als ergänzung anbringen, dass man auch sehr gut und günstig im Eiscafé das Conne-Islands speisen kann. Denke das es jedem bekannt ist wo es ist:

http://www.conne-island.de

-- Unbekannt? 2006-01-19 15:13

Da Conne Island habe ich bereits unter die Voküs eingeordnet - allerdings mit der Bemerkung, dass es strittig sein könnte, das Cafe des Conne Island als "Vokü" zu bezeichnen.

-- Andreas 2006-01-22 16:26

http://de.veganwiki.org/cgi-bin/wiki.pl/Leipzig

überbollo
Roadie
Roadie
Beiträge: 317
Registriert: 09.09.2004, 10:49
Kontaktdaten:

Beitrag von überbollo » 14.02.2006, 22:50

kd*burns hat geschrieben:Erfahrungsbericht (November 2005) von Notker

Zest ist von der Küche her absolute Spitze. Es schmeckt (fast) immer, wöchentlich gibt es wechselnde Specials. Nachteil: Ziemlich verräuchert, u.U. abends kein Platz zu finden, da Gastraum relativ klein ist.



wir waren da an meinem letzten geburtstag auf empfehlung und leider total enttäuscht: mein cordon bleu war so versalzen, dass man es echt nicht essen konnte, das brannte auf der zunge. mein mann hatte nudeln mit dreadlocks-einlage. sehr schade.

AABer die waren total nett und haben uns auf die beschwerde hin einen nachtisch spendiert. der war klasse. ich bin gewillt, denen bei der nächsten gelegenheit nochmal nen versuch zu geben ;)
Bild

Basti
Konzertbesucher
Konzertbesucher
Beiträge: 89
Registriert: 10.05.2004, 11:28
Wohnort: Halle / Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von Basti » 06.03.2006, 16:41

kd*burns hat geschrieben:Ökoase - Vegetarisches Bistro in Halle (06108), Kleine Ulrichstr.2

hab bisher nur gehört dass es gut sein soll, hat leider nur bis 19.00 uhr offen und hatte deshalb jedes mal zu als ich da in der nähe war. gibt auch noch ne kleine auswahl an veg. produkten zum selbstkochen zu kaufen.

http://www.oekoase-halle.de/


ist sehr lecker ich fands das letzte mal aber bissel teuer dort, dann gibt es noch das "kraut und rüben" im vl club. von dort hört man sehr gute sachen. sind die selben leute die auch die in der reil manchmal was machen.

Benutzeravatar
x-irgendwasirgendwas-x
Merch-Verkäufer
Merch-Verkäufer
Beiträge: 683
Registriert: 23.03.2005, 17:24
Wohnort: 370km von der Heimat
Kontaktdaten:

Beitrag von x-irgendwasirgendwas-x » 23.03.2006, 12:53

Hot Dog & Burger World - Berlin
Kastanienallee 62
Prenzlauerberg/Berlin
nähe -> S-Bhf Eberswalderstr

Vegane/Vegetarische Burger und Hot Dogs etc pp....

Am Wochenende bis morgens um 6Uhr bzw 7Uhr geöffnet!(Wochentags auch irgendwie bis 3Uhr oder so....)


Samâdhi
Wilhelmstraße 77
Berlin - Mitte
nähe ->S-Bhf. Unter den Linden oder ->U-Bhf Mohrenstr.

Vegan/Vegetarisches Asia Restaurant

Super lecker, allerdings auch nen bisschen preisintensiver...mehr was für besondere Anlässe.

Benutzeravatar
Bahoo
Roadie
Roadie
Beiträge: 378
Registriert: 06.01.2006, 16:29
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Bahoo » 23.03.2006, 15:53

x-irgendwasirgendwas-x hat geschrieben:Hot Dog & Burger World - Berlin
Kastanienallee 62
Prenzlauerberg/Berlin
nähe -> S-Bhf Eberswalderstr

Vegane/Vegetarische Burger und Hot Dogs etc pp....

Am Wochenende bis morgens um 6Uhr bzw 7Uhr geöffnet!(Wochentags auch irgendwie bis 3Uhr oder so....)


das kannte ich noch gar nicht, ist mir dort auch noch nie aufgefallen... hört sich sehr gut an, mjam! danke für den tipp, wird bei gelegenheit auf jeden fall angetest
we said that we would never fit in when we were really just like them - does rebellion ever make a difference ?!

Benutzeravatar
StartToday
Roadie
Roadie
Beiträge: 347
Registriert: 04.09.2005, 15:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von StartToday » 26.04.2006, 17:10

x-irgendwasirgendwas-x hat geschrieben:Hot Dog & Burger World - Berlin
Kastanienallee 62
Prenzlauerberg/Berlin
nähe -> S-Bhf Eberswalderstr

Vegane/Vegetarische Burger und Hot Dogs etc pp....

.


viel zu teuer und doll ist auch nicht....unten an der Schoenhauser Allee bei Kaisers in der Nähe gibts nen Griechen der macht super Veggie Burger zum schmalen Preis.
Burger + self made Pommes für 5 €

adresse kommt später
Do something...!

HirsingerYouth
Konzertbesucher
Konzertbesucher
Beiträge: 30
Registriert: 13.05.2006, 07:51
Wohnort: Konkret 44 & 45. Volle Kanne!
Kontaktdaten:

Re: Majas Deli 10437 Berlin (Prenzlauer Berg)

Beitrag von HirsingerYouth » 13.05.2006, 16:15

paramlotek hat geschrieben:Adresse Pappelallee 11
10437 Berlin (Prenzlauer Berg)
Telefon 48 49 48 51

Öffnungszeiten
Geöffnet Mo-Fr 11-18 Uhr
Mittagstisch Mo-Fr ab 12 Uhr

Preise
Speisen Speisen 2,50 bis 4€
Getränke Softdrinks ab 1,50€, Shakes (0,3 l) ab 2,50 €, Säfte ab 2,50 €, Milchkaffee 1,50 €
Mittagstisch Speisen 2,50 bis 4€

Plätze innen 20
Plätze außen 7


Endlich besitzt Prenzl'berg einen veganen Imbiss! Das sympathische Team bietet neben tollen Shakes und frischen Säften auch leichte Salate, cholesterinarme warme Speisen und dufte Kuchen und Torten. Alle Zutaten sind absolut frisch, und das Schlemmen bereitet kein schlechtes Gewissen - super!

Restaurantkritik der "TIP"


war da schon jemand persönlich? Ich bitte um einen Vegan Power-Erfahrungsbericht (nach wie vielen Speisen, mensch mich zur U-Bahn rollen muss etc.)

paramlotek
Groupie
Groupie
Beiträge: 147
Registriert: 09.06.2004, 14:51
Wohnort: Berlin

Re: Majas Deli 10437 Berlin (Prenzlauer Berg)

Beitrag von paramlotek » 13.05.2006, 22:37

HirsingerYouth hat geschrieben:war da schon jemand persönlich? Ich bitte um einen Vegan Power-Erfahrungsbericht (nach wie vielen Speisen, mensch mich zur U-Bahn rollen muss etc.)


gehe jedes mal dort essen wenn ich in prenzlauer berg bin.
die haben eigentlich immer 4 verschiedene suppen, auf wunsch mit reis und brot.
lasagne, quiche, aufläufe, pizza.........jeden tag was anderes
verschiedene kuchen, brownies, kekse.......
leckere trinkschokolade, frisch geprässte säfte.......

und um die ecke (in der raumerstr hinterm helmholtzplatz) ist ein eisladen der das beste sojaeis der stadt verkauft.
gestern hab ich soja-nougat, soja-schoko und soja-apfelsine gegessen und konnt nicht fassen wie gut es geschmeckt hat. (straziatella solls auch manchmal geben!!)

Benutzeravatar
calmdown
Merch-Verkäufer
Merch-Verkäufer
Beiträge: 563
Registriert: 12.03.2005, 15:07
Wohnort: berlin

Re: Majas Deli 10437 Berlin (Prenzlauer Berg)

Beitrag von calmdown » 14.05.2006, 15:47

paramlotek hat geschrieben:und um die ecke (in der raumerstr hinterm helmholtzplatz) ist ein eisladen der das beste sojaeis der stadt verkauft.
gestern hab ich soja-nougat, soja-schoko und soja-apfelsine gegessen und konnt nicht fassen wie gut es geschmeckt hat. (straziatella solls auch manchmal geben!!)


drei worte: Pina Colada, HAMMA!!!



"eislabor" heißt dit übrijens.
vegan straight edge - pro action - pro choice

paramlotek
Groupie
Groupie
Beiträge: 147
Registriert: 09.06.2004, 14:51
Wohnort: Berlin

Re: Majas Deli 10437 Berlin (Prenzlauer Berg)

Beitrag von paramlotek » 14.05.2006, 22:25

calmdown hat geschrieben:
paramlotek hat geschrieben:und um die ecke (in der raumerstr hinterm helmholtzplatz) ist ein eisladen der das beste sojaeis der stadt verkauft.
gestern hab ich soja-nougat, soja-schoko und soja-apfelsine gegessen und konnt nicht fassen wie gut es geschmeckt hat. (straziatella solls auch manchmal geben!!)


drei worte: Pina Colada, HAMMA!!!



"eislabor" heißt dit übrijens.


martin, wir ergänzen uns doch wirklich prima :wink:

Benutzeravatar
xPeterx
Groupie
Groupie
Beiträge: 184
Registriert: 05.01.2006, 22:20
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitrag von xPeterx » 15.05.2006, 03:12

also was ich nur empfehlen kann im Bereich JENA ist eindeutig und mit drei fetten ausrufezeichen das

CAFÉ WAGNER :!:
das einzige rein vegetarisch/vegane café bzw. etablissment in jena und das zu sehr humanen (studentenangepassten) Preisen.

mit täglich frischem vegetarischen/veganem gerichten und getränken. :pizza:
so gibt es dort den soweit mir bekannt einzigen Sojamilchkaffee in jena. des weiteren hat das café Wagner ein unverkennbar tolles flair durch immer gute musik, nette geselschaft und einen ganz eigenen Charm.

zu erreichen unter:
Café Wagner
c/o WAGNER e.V.
Wagnergasse 26
Tel/Fax: 03641/472153
eMail: cafewagner@gmx.de

so ist das Cafe Wagner ein guter anlaufpunkt für alle die nach jena kommen und einmal lust haben auf ein leckeres veggi essen, ein gemütliches zusammensein mit vielen netten leuten und guter unterhaltung durch fast allabendlich stattfindende veranstaltungen wie Konzerte, Vorträge, das wagnerKino und noch einige andere interessante veranstaltungen.

also ein Besuch im Café Wagner in der Wagnergasse 26 in Jena lohnt sich auf jeden fall. Wer's nicht selbst besucht hat dem ist bis jetzt etwas entgangen. :shock:
"stück für stück und stein um stein zerlege ich die heile welt in trümmer... doch jeder stein, den ich auch wende, zerfällt zu lügen. meine hände suche rastlos finden nichts..."

Straight Edge - Not Just Two Words
Go vegetarian for minimum

xgesichtswurstx
Konzertbesucher
Konzertbesucher
Beiträge: 65
Registriert: 08.11.2004, 15:20

Beitrag von xgesichtswurstx » 19.05.2006, 11:59

In Jena gibt es auch das Zapata in der Jahnstraße. Ebenfalls vegetarische und vegane Gerichte. Etwas teurer als das Wagner, dafür aber teilweise Bio- und fairtrade-Produkte.

Der absolute Hammer ist das Essen beim Schillinger in Großmugl - irgendwo mitten in der österreichischen Pampa: http://www.charlys.at
(zwar weit weg, aber die Reise lohnt sich!!!)
bla

Benutzeravatar
xPeterx
Groupie
Groupie
Beiträge: 184
Registriert: 05.01.2006, 22:20
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitrag von xPeterx » 19.05.2006, 17:35

...
"stück für stück und stein um stein zerlege ich die heile welt in trümmer... doch jeder stein, den ich auch wende, zerfällt zu lügen. meine hände suche rastlos finden nichts..."

Straight Edge - Not Just Two Words
Go vegetarian for minimum

Benutzeravatar
xBLOODJINNx
Tourmanager
Tourmanager
Beiträge: 2535
Registriert: 14.04.2004, 00:43
Wohnort: Koch's Hölle

Beitrag von xBLOODJINNx » 13.12.2006, 23:28

kein Restaurant, eher Imbiss, aber richtig gut und ganz neu:

la karot in Halle
Bild

I desire the end
The touch of armageddon
This world encased in flames...
Bodies lie beneath fallen kingdoms...
... I walk on fallen kingdoms...
... I desire the end
... I desire the new beginning

Bild

Benutzeravatar
yourdisease
Bandmitglied
Bandmitglied
Beiträge: 1722
Registriert: 17.05.2006, 12:57
Kontaktdaten:

Beitrag von yourdisease » 14.12.2006, 11:17

in halle wohnt doch maximal der gebeutelte ossi und der ist nicht vegetarisch




















:lol:

Benutzeravatar
xBLOODJINNx
Tourmanager
Tourmanager
Beiträge: 2535
Registriert: 14.04.2004, 00:43
Wohnort: Koch's Hölle

Beitrag von xBLOODJINNx » 14.12.2006, 22:26

hier regiert der vegane Untergrund :oops:
Bild

I desire the end
The touch of armageddon
This world encased in flames...
Bodies lie beneath fallen kingdoms...
... I walk on fallen kingdoms...
... I desire the end
... I desire the new beginning

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast