Interviews

AFTER RISING SUN

Band

Die kürzliche Veröffentlichung der After Rising Sun / For The Day Of Redemption Split zum Anlass genommen, habe ich mich mit Steven von ARS im Chat mal etwas über die Platte, die Band und dem ganzen Drumherum unterhalten.

partyausfall.de: Hi Steve, im Grunde sollte Euch ja jeder zwischen Prag und Paris schon kennen, aber für die 2 Leute die das noch nicht tun, stell uns doch mal bitte schnell After Rising Sun vor!

Steve (ARS): Hi Niffi, also wir sind After Rising Sun und kommen aus dem schönen Lichtenstein. Die Band besteht aus, Simon (Schlagzeug), Björn (Gitarre), Pe (Bass), Sipp (Gitarre) und mir, Steve (Vocals).

partyausfall.de: Ja, eigentlich dachte ich das geht etwas umfangreicher... haha. Also seit wann gibt es Euch, wie definiert ihr selbst eure Musik?

Steve (ARS): Naja für eine umfangreichere Definition müssen wir uns dann wohl mal privat treffen, haha. Spass beiseite, also uns gibt es seit dem Frühjahr 2003. Angefangen hat das alles als kleines Hardcore/Emo/Punk-Projekt und war eher als Spassprojekt ohne ernsthafteren Hintergrund entstanden. Die instrumentale Besetzung war damals schon mit der heutigen identisch, am Gesang waren Ivo und Jan. Nach exakt 4 Konzerten mit leider nur 1 1/2 in dieser Besetzung, wollte die Band ihren Stil ändern und in härtere Regionen vorstoßen. Daraus folgte das Ivo die Band verließ und ich an seine Stelle trat. Im September 2005 verließ unser 2. Sänger Jan die Band, weil er ernsthafte Probleme mit der Stimme hatte. Die Trennung war sehr freundschaftlich von und wir verstehen uns noch immer gut mit den Beiden. Unsere Musik beschreiben wir selber als Metal mit Hardcore Einschlag oder umgekehrt. Aber da sollte sich jeder sein eigenes Bild machen;-)

partyausfall.de: Was passiert denn nach der aufgehenden Sonne?

Steve (ARS): Da wird es hell. Der Tag beginnt. Die Menschen stehen auf, waschen sich, gehen zur Arbeit, arbeiten, gehen nach Hause, Essen, haben Sex, waschen sich...

partyausfall.de: Der typische Lichtensteiner Alltag? - Wie kam es zu dem Namen? Auch ein überrest aus den Spassprojektanfangszeiten?

Steve (ARS): Wie genau es zu dem Namen kam, weiß ich nicht. Ich bin ja erst später zur Band gekommen. Ich glaube es war einfach so, dass man keinen Standard Namen der negativen Art nehmen wollte, so entgegen dem Trend. Letztlich wird es aber so gewesen sein, das der Name einfach am Besten klang. Eigentlich bedeutet der Name nichts anderes als Vormittag.

partyausfall.de: Kehren wir das Augenmerk wieder Euer Musik zu. Nach einer DIY Demo ist das ja euer erstes "richtiges" Release. Wie kam es zur Zusammenarbeit mit dem Villiage Kids Records Label ?

Steve (ARS): Im Mai 2005 bekam ich eine eMail von Matthias (Village Kids Records) in der er uns nach einer Zusammenarbeit mit seinem Label fragte. Nach einigen Mailverkehr, brachte er den Vorschlag eine Split- CD mit den Jungs von For The Day Of Redemption (aus Belgien) zu machen. Da wir seine Vorstellungen teilten, haben wir zugesagt.

partyausfall.de: Was waren denn so seine Vorstellungen?

Steve (ARS): Eigentlich sind es so seine Vorstellungen über die Szene, dass er mit seinem Label der Szene, in der wir alle rumhüpfen, etwas zurück geben will. Die ganze Idee, der Grund warum er sein Label gegründet hat, fanden wir gut und unterstützenswert. Ausserdem finden wir Ihn sehr sexy und stehen wahnsinnig aus seine langen Haare.

partyausfall.de: Das ist natürlich eine Argument!;-) Kommen wir zu Eurem SplitPartner FOR THE DAY OF REDEMPTION! Kanntet Ihr die Jungs?

Steve (ARS): Nein, wir kannten sie nicht persönlich. Die Band als solches war uns aber geläufig, da sie Ende 2004 bei uns im Riot (Lichtenstein) spielten. Wir haben die Jungs bisher auch erst einmal getroffen. Sie sind echt sehr lustige Leute die in etwa genauso viel Schwachsinn labern wie wir. Wir haben uns auf Anhieb gut verstande, ansonsten haben wir regen eMail Kontakt.

partyausfall.de: Also im Grunde haben sich hier Zwei nicht gesucht und dennoch gefunden?

Steve (ARS): Ja genau, Matthias schlug uns beiden eine Split-CD vor. Er wollte unbedingt mit beiden Bands zusammenarbeiten und konnte aber 2 Full Length Alben nicht finanzieren. Wie ich bereits sagte, wir verstehen und sehr gut und freuen uns mit ihnen eine Split gemacht zu haben, Ende des Jahres wollen wir auch eine kleine Tour zusammen fahren.

partyausfall.de: Ok, somit hat sich meine Frage, ob ihr eine EP oder sogar ein Full Length Album vorgezogen hättet, eh erledigt. Wie muss man sich das als Unwissender vorstellen, wenn zwei Bands die geographisch nicht unbedingt um die Ecke wohnen zusammen ein Album rausbringen? Spielt jeder sein Teil für sich ein und keiner hat mit dem anderen zu tun bis das endgültige "Produkt" gepresst ist, oder hattet ihr in der Phase der Aufnahmen öfter Kontakt?

Steve (ARS): Naja, 99% der Zusammenarbeit lief und läuft per eMail. Die Aufnahmen gehen ja getrennt von Statten. FTDOR haben im letzten Sommer schon 2 Songs für die Split aufgenommen und den Rest dann im November, während wir erst anfang Dezember 2005 ins Studio gegangen sind. Den Rest, also Artwork, Booklet und alles was so anfällt, haben wir dann ebenfalls unkompliziert per eMail geklärt - bei solch einer Entfernung geht es ja nicht anders und da muss man schon Kompromisse eingehen.

partyausfall.de: Wo du gerade das Artwork anspricht, nebenbei bemerkt ist das sehr gelungen, wie auch der Titel Euer Split der ja beide Bandnamen als Einzeiler kombiniert. Was mir allerdings etwas auf den Magen geschlagen hat, war der qualitative Unterschied beider Bands. Wie siehst Du das? Ein großes Problem für Euch?

Steve (ARS): Nun ja, also für uns stand von vornherein fest, in welches Studio (Rape of Harmonies) wir gehen. Das haben wir FTDOR auch gesagt. Scheinbar waren sie sich nicht ganz bewusst welche Qualität unsere Aufnahme haben wird. Es ist schon irgendwo ein Problem, wobei das Problem eher die Jungs von FTDOR haben. Sie werden sich halt anhören müssen, dass sie die schlechtere Produktion haben. Der Gesamteindruck wird dadurch leider etwas gedrückt, was wir sehr schade finden. Trotzdem sind die Songs von FTDOR sehr cool, auch wenn die Produktion nicht so der Knaller ist.

partyausfall.de: Da geb ich dir recht, da FTDOR ja auch eher im Newschool angesiedelt sind und ihr Euch somit keine direkte (Genre-) Konkurrenz macht. Wie sind denn so die allgemeinen Meinungen zur Split? Gabs schon eine erste Resonanz?

Steve (ARS): Da die CD erst seit Märzbeginn erhältlich ist und nur Promo`s verschickt wurden, haben wir bisher noch nicht allzu viel Feedback bekommen - das dauert wohl noch eine kleine Weile. Doch das was bisher kam, wenn es auch vorrangig von Freunden und Bekannten war, ist eigentlich durchweg positiv. Auch wenn sie wohl versuchen sich eine objektive Meinung zu bilden... haha. Mal sehen was die nächsten Wochen so bringen wenn die ersten Reviews kommen, und ein paar mehr Leute die CD haben.

partyausfall.de: Geht denn die Distribution auch über die deutsche Grenze hinaus? Wer ist dafür verantwortlich oder macht das alles das Label bzw. ihr?

Steve (ARS): Village Kids Records hat noch keinen Vertrieb, somit wird sich das vorerst noch in Grenzen halten. Wir werden versuchen die CD in soviele Distro`s wie möglich zu bekommen, man kennt ja mittlerweile den ein oder anderen Händler. Ansonsten macht Matthias sehr viel. Er steht in Kontakt mit Horror Biz Rec. aus dem Ruhrpott und darüber wird dann die CD evtl. im Westen der Republik vertrieben. Ansonsten kümmern sich die Jungs von FTDOR um einen Vertrieb in Belgien und Holland. Ist halt alles D.I.Y. ;-) Also wird sich der Verkauf wohl auf Deutschland und die Benelux Staaten konzentrieren.

partyausfall.de: Du sprachst am Anfang von einer Promotour zur SPLIT? Gibts da schon nähere Infos?

Steve (ARS): Also 100%ig gibt es da noch nichts. Der Plan ist das wir Ende des Jahres 10 Tage in Deutschland, Belgien, Holland und Frankreich touren. Wir kümmern uns um die Shows in Deutschland und FTDOR um Belgien, Holland und Frankreich.

partyausfall.de: Etwas spät für eine Promotour!?!

Steve (ARS): Naja, es war eigentlich eine kleine Tour für April gedacht, die kam jedoch aus diversen Gründen nicht zustande. Nun haben wir uns darauf geeinigt, am Jahresende zu fahren.So ist es nicht unbedingt eine Promotour, sondern eher eine Rundreise 9 bekloppter Kunden, haha.

partyausfall.de: Das bringt mich grad noch auf Eure kleine Minitour, die ihr in den ersten Märztagen mit Fall of a Season und Angelreich durch Polen gemacht habt. Erzähl uns doch kurz davon etwas? Kannten Euch die Leute dort schon oder wart ihr als Band vor der Vorband noch ins LineUp gerutscht?

Steve (ARS): Also die Tour war der Hammer. Wir hatten so viel Spass wie lange nicht. Ins Rollen kam das Ganze, weil ich vor geramer Zeit Alek von Almost Heaven Booking angeschrieben habe, ob er uns helfen könnte in Polen zu spielen. Wir haben uns dann auf den Zeitraum geeinigt, er hat noch Angelreich draufgebucht und los gings. Irgendwann hab ich dann eine eMail bekommen das er aus persönlichen Gründen das Booking aufgeben muss. Matt von Angelreich hat dann kurzerhand die Sache in die Hand genommen, Fall of a Season dazugeholt und die komplette Tour organisiert. Wir haben immer vor Angelreich und FOAS gespielt, was aber vollkommen in Ordnung ging, weil uns in Polen noch keiner kannte. Wie gesagt, es war der Wahnsinn. Die Kids in Polen sind der Hammer. Die sind vom ersten Ton an abgegangen, als gäbs kein Morgen mehr. Mit den beiden anderen Bands haben wir uns super verstanden. Angelreich und FOAS sind coole Typen, wir hatten eine Menge Spass und haben komische Spiele gespielt. Wir denken gerade über einen zweiten Teil dieser Tour nach, dann jedoch länger und noch andere Länder.

partyausfall.de: Komische Spiele gespielt? Äh, ich ich will es garnicht wissen....

Steve (ARS): Haha, ich wusste das Du das fragst. Als wichtigste Beschäftigung ist das KOT Spielchen zu nennen. Man nimmt z.B. einen Filmtitel und bringt in diesen das Wort "Kot" mit ein. z.B.: "Spiel mir das Lied vom Kot". Totaler Schwachsinn eben, haha.

partyausfall.de: Ja.... gut das wir darüber gesprochen haben! Ok, wie geht es weiter mit ARS? Von Tourplanung hast du ja bereits gesprochen? Arbeitet ihr schon wieder an neuem Material?

Steve (ARS): Ja wie geht es weiter...das übliche eben. Soviel spielen wie nur möglich und auf Tour gehen. Die CD unter die Leute bringen und Spass haben. An neuen Songs arbeiten wir permanent. Die neuen Sachen werden wohl sehr melodisch. Auf jeden Fall ist als nächstes eine Full Length angepeilt, aber wir lassen uns überraschen was passiert.

partyausfall.de: Freut mich zu hören, ok... ich glaub jetzt gönne ich Dir noch obligatorisch die letzten Zeilen und bedanke mich für das Gespräch und wünsche Euch weiterhin alles Gute!

Steve (ARS): Jo, vielen Dank für das Gespräch. Danke an Matze von Village Kids Records, Bastl von Yeah!Buttons und alle die uns irgendwie unterstützen, wir wissen das sehr zu schätzen. DANKE;-)

 

Bilder/Credits: Band

niffi
Autor: niffiRegistriert: 11.02.2003 - Verfasste Artikel: 19.173 - Forenposts: 12.032 - Alle Artikel anzeigen
380x gelesen