Interviews

FEAR MY THOUGHTS

Band

partyausfall.de: Erzählt mal kurz über eure Vergangenheit, Let It Burn, eure ersten Shows und über euch selber !

Matthias/FMT: Ok. Ich hoffe du weißt, dass das jetzt eine echt umfangreiche Geschichte wird... formiert haben wir uns 1997. Allerdings waren zu der Zeit FMT nur aus Lex, Patrick, Bart und mir, Matze bestehend. Desweiteren machten wir zur der Zeit vornehmlich Oldschool HC, was zum größten Teil auf unsere eher beschränkten Instrumentalkenntnisse zurückzuführen ist. Unser erstes Konzert hatten wir dann in unserer Geburtsstadt im Rahmen einer Newcomer Show. Das war echt ein großartiges Konzert, abgesehen davon, dass mein etwas zu waghalsiger Stagedive damit endete, dass ich eine riesen Prellung am Ellbogen davon trug( ich wurde schlicht und ergreifend fallen gelassen...) Kurze Zeit später stieß dann ein gemeinsamer Bekannter als zweiter Gitarrist zu uns. Jedoch blieb er nicht all zu lange, da er nicht nur ausgesprochen faul sondern dazu auch echt noch sehr unterbelichtet war. Das hört sich jetzt sicher hart und fies an, aber wenn eine Person mehrere Male nicht zur Probe erscheint und dann noch so unfassbar blöde ist, jedem von uns eine andere Ausrede aufzutischen, dann erscheint es hoffentlich einleuchtender... wie auch immer. Glücklicherweise war das dann der Moment an dem Markus zu uns stieß. So wohl musikalisch als auch menschlich war das dann eine totale Bereicherung. Im Grunde genommen war das dann die eigentliche Geburtsstunde von FMT. Wie gesagt, wir hatten uns zwar bereits früher formiert, gingen von nun an aber erst den Weg, den wir immer noch beschreiten. Die ersten Konzerte waren eigentlich immer eine recht spannende Sache, zumal wir uns halt teilweise echt anbiedern mussten, um Shows spielen zu können. Positiv wirkte sich in diesem Punkt das Internet aus. Dadurch war es halt echt einfacher Kontakte zu knüpfen und Konzerte abzuchecken... An einer dieser Shows trafen wir dann auch Chris von LIB. Er schien recht begeistert von dem was er gesehen und gehört hatte und bot uns an, auf seinem Label unter zu kommen. Für uns war das natürlich eine sehr nette Sache und wir freuten uns ohne unterlass... es folgten einige schöne Momente in unsere aller Leben. Releases, Shows, die erste Tour usw... Echt nette Erfahrungen, wenn ich so zurückblicke...

partyausfall.de: Wie lange besteht die Band im jetzigen Zustand?
Matthias/FMT: Wie ich oben bereits erwähnte( vielleicht sollte ich mir angewöhnen, erst mal alle Fragen zu lesen, bevor ich zur Beantwortung schreite...)besteht FMT in dieser Konstellation jetzt schon seit Sommer ´99

partyausfall.de: Was waren eure besten Auftritte / Live-Erfahrungen?
Matthias/FMT: Das erachte ich als eine recht schwierige Frage, bzw Antwort, da so gut wie jedes Konzert etwas hat, auf das man gerne zurückschaut... mit Sicherheit zu erwähnen sind jedoch unsere Konzerte im Kessel in Offenburg, ( unsere Freunde von Devil ate my son sind von da, somit sind die Konzerte nicht nur überwältigende, sondern auch echt witzige Ereignisse gewesen), Rheinfelden ( unsere Heimatstadt) hat auch immer ganz nette Konzerte veranstaltet. Des weiteren waren auch unsere Shows in Budapest sehr erwähnenswert. Echt klasse Leute die Ungarn!!
Wie gesagt: es gibt eigentlich fast immer coole Dinge an Konzerten, ob es jetzt die Menschen sind, die uns dort aufnehmen und nett behandeln, oder ob es das Publikum ist, dass uns durch ihr gebärden honoriert...

partyausfall.de: Welche Bands haben euch am meisten geprägt/beeinflusst?
Matthias/FMT: Ich kann diese Frage auch nicht so ganz einfach beantworten. Solltest du die gleiche Frage in ein paar Monaten wieder stellen würdest du wieder ganz andere Antworten erhalten. Wir haben schon immer versucht, sämtliche Musikstile, die wir mögen in ein klangliches Gesamtbild zu verpacken. Diese bevorzugten Stile wechseln sich natürlich je nach Stimmung der einzelnen Mitglieder. Ganz sicher kann ich aber, sozusagen als Fixpunkte, Bands wie Converge, at the gates, entombed, shai hulud, aman amarth, in flames, soilwork, iron maiden, radiohead, coldplay und die beatles benennen.

partyausfall.de: Ein paar Fragen zum neuen Album, wieso erscheint die LP Version vom neuen Longplayer 'The Great Collapse' auf Per Koro?
Matthias/FMT: Per Koro Records wollte schon länger mal etwas von uns veröffentlichen. Leider hatte es bisher aus diversen Gründen immer irgendwie nicht geklappt. Jetzt ist jedoch die Gelegenheit, dass wir dieses Unterfangen auch noch einem positiven Ende zuführen können.

partyausfall.de: Warum geht das neue Album stärker Richtung Death-Metal?
Matthias/FMT: Unsere Kompositionen sind immer ein wenig ein Spiegel unseres momentanen Standpunktes. Bei der Entstehung des neuen Albums lag der Schwerpunkt halt mehr auf dem Deathmetal. Um es anders auszudrücken: das hat uns halt mehr gekickt und uns allen am besten gefallen. Wie gesagt, wir versuchen immer so gut es geht Stücke zu schaffen, mit denen sich alle Mitglieder der Band identifizieren können, bzw zu denen jeder etwas beitragen kann. Wenn dabei mal ein Popsong herauskommen wird, dann soll es halt so sein. Zur Zeit ist halt der Metal...

partyausfall.de: Habt ihr vor, in Zukunft wieder mit einer Violine zu arbeiten oder sind gar andere Dinge geplant?
Matthias/FMT: Wir sind bereits dabei neue Songs für das nächste Album zu schreiben. Bisher ist noch nichts geplant, was ein erneutes Mitwirken einer Violine vorsehen würde. Vielleicht konzentrieren wir uns beiden neuen Sachen eher auf das Zusammenspiel mit Keyboards oä. Aber wie gesagt, wir sind recht spontane Menschen, was das Ausschließen von gewissen Dingen immer sehr erschwert.

partyausfall.de: Was kann man demnächst von Euch erwarten?
Matthias/FMT: Wir haben vor kurzem unser erstes Video aufgenommen. Außerdem werden wir ab Mitte Mai mit Herod ( US ) auf Tour sein. Ansonsten versucht Lex Frau Marianna natürlich weiterhin, ihn stubenrein zu kriegen. Markus ist immer noch besessen von der Idee, den Ärmelkanal zu überspringen. Bart versucht, als erster ehrlicher Pole bekannt und berühmt zu werden. Patrick wird weiterhin alles erdenkliche tun, um von alleine Muster in seine Rückenhaare wachsen zu lassen. Während ich weiterhin alles daran setze, Mozarts kleine Nachtmusik in einem Durchlauf zu furzen( ohne mir dabei Bremsspuren in die Unterhose zu setzen...)

partyausfall.de: Vielen Dank für das Interview!

Matthias/FMT: Danke für dein Interesse!!!

 

Bilder/Credits: Band

niffi
Autor: niffiRegistriert: 11.02.2003 - Verfasste Artikel: 19.173 - Forenposts: 12.032 - Alle Artikel anzeigen
513x gelesen