News

METALLICA OHNE DRUMMER

Do., 10.06.2004

METALLICA-Drummer Lars Ulrich wurde letztes Wochenende überraschend in ein Züricher Krankenhaus eingeliefert. Bei der anstehenden Show auf dem Download-Festival in Donington trommelten seine Bandmitglieder im Backstage-Bereich spontan Ersatzdrummer zusammen und studierten in der Garderobe eine "Not-Setlist" ein. Die Fans konnten daher einen ganz besonderen Auftritt vom METALLICA erleben.

Mit einer Stunde Verspätung begann die Band ihre Show mit SLAYER-Drummer Dave Lombardo hinter dem Schlagzeug, der zusammen mit der Band "Battery" und "The Four Horsemen" präsentierte. Nach den beiden Songs war SLIPKNOT-Drummer Joey Jordison an der Reihe und durfte zusammen mit Hetfield und Co. "Creeping Death", "For Whom The Bell Tolls", "Seek And Destroy", "Last Caress", "Sad But True", "Enter Sandman" und "Wherever I May Roam" performen. Darüber hinaus kam der Drumtech der Band, Flemming, zum Zuge. Er trommelte den Song "Fade To Black ". Fotos von dem denkwürdigen Auftritt gibt es auf www.metallica.com . Ulrich ist mittlerweile wieder wohl auf, um heute die erste Show der Deutschlandtour in Ludwigshafen zu meistern.

766x gelesen | Quelle: www.in-your-face.de

Weitere News zu METALLICA OHNE DRUMMER:

  • Keine weiteren Einträge gefunden.