Reviews

DEATHLIKE EXIST - DEMO 2004

Eintragen am: 20.02.2005

Oh mein Gott... solch Gerülpse und Gekrächtse hab ich ja schon lange nicht mehr gehört. In tiefsten

Deathmetal-Manier zeigen sich DEATHLIKE EXIST auf ihrer 2004er Demo EP, die mit 8 Tracks ganze 25 Minuten

ausfüllt. Mein erster Eindruck: krank! Der Gesang erinnert an Cradle of Filth oder Six Feed Under (die unter

anderem mit "Amerika the Brutal" gecovert werden) und können mit schnellen und langsamen Deathmetal überzeugen. Neben dem Grad erwähnten Cover, werden auch die Lyrics von BLACK DAHLIA MURDER im letzten Track von DE neu interpretiert. Trotz Demo, hört sich das ganz passabel an. Obwohl ich weniger der Deathmetaljünger bin, kann ich DEATHLIKE EXIST doch einiges abgewinnen und hoffe das die Jungs auch wenigstens so aussehen, wie sich ihre rotzige Stimme anhört. Deathmetal, ich glaub selbst Grind- und Crustcorefans, finden bei DEATHLIKE EXIST was sie suchen und sollten sich mal das Demo besorgen. Und damit schließe ich mal diesen Kurzbericht mit einem dreifachen GRUNZ - GRUNZ - GRUNZ!

 

Pro
-
Kontra
-
Wertung: 6 / 10 Punkte
niffi
Autor: niffiRegistriert: 11.02.2003 - Verfasste Artikel: 19.173 - Forenposts: 12.032 - Alle Artikel anzeigen
368x gelesen

Allgemeine Informationen

Veröffentlichung: keine Angabe

Spielzeit: 25:48 min

Label: Self-released 2004 www.deathlike-exist.de.vu

Band: www.deathlike-exist.de.vu

Tracklist:

01. Atheistic
02. Bled Inside
03. Hall Of Torment
04. Inferior
05. Amercian Lie
06. Broken Soul
07. Amerika The Brutal
08. Elder Misanthropy

Discografie: