Reviews

SINCE THE DAY - EL MENSAJERO NO ES IMPORTANTE

Eintragen am: 05.03.2005

SINCE THE DAY sind eine der wenigen deutschen Bands, von denen ich sehr viel erwartete. Auch oder gerade weil mit Ingo, seines Zeichens ex-Frontmann der Metalcore Heroen ABSIDIA, einer der besten Metalcore Stimmen zu hören ist.

Die 2001 erschienende Split mit SNAFU konnte diese Erwartungen leider noch nicht erfüllen. Ich war sehr gespannt wie El Mensajero No Es Importante wird. Nachdem man schon seit einiger Zeit den Song "Luna Eclipse" auf ihrer Homepage runterladen und hören konnte, steigerte sich meine Vorfreude.

Sehr treffend heißt der Opener des 65minütigen Silberlings "Welcome To The Show". Geile Metalriffs und temporeiches Gemoshe. Dazu die übermäßig gute Stimme. Überrascht war ich vom Sound. Der nicht überproduziert und künstlich klingt. Die Gitarren klingen sogar ziemlich rotzig. Was aber sympahtisch ist.
Ähnlich geht es mit den folgendem Song "From Day To Day" weiter. Sogar mehr oder weniger cleane Vocals und Gitarren sind zu hören. Aber nicht so das es übertrieben melodiös wird oder an Emo erinnert.
Mit "Luna Eclipse" kommt ein Song daher, der es echt in sich hat. Coole Melodien, Metalriffs, Tempo und cleane Vocals. Alles aber super arrangiert und umgesetzt.
Ein instrumentales Stück mit Drum 'n' Bass Einlagen bekommt man mit "Silva" zu hören. Echt cool.
Powder Keg heißt der nächste kracher. Bei dem mir auffällt das erfreulicherweise beim ganzen Album an Doublebass gesparrt wurde.
Aggressiver Metalmosh ist die treffendste Bezeichnung die mir zu diesem Song einfällt. Wobei das Tempo sogar teilweise etwas angeschraubt wurde.
Ähnlich genial und aggressiv kommt "En Vogue" aus den Boxen geballert.
Wie auch immer, mit "mascara Eyes" wird das Album abgeschlossen. Gewiss mit dem außergewöhnlichsten Song auf El Mensajero No Es Importante.

Durchweg erinnert der Sound doch schon ein wenig an ABSIDIA, was aber keinesfalls negativ zu werten ist. Vorallem weil Since The Day dennoch selbständig klingen. Erfreulich besser als noch die Split mit den Isländern SNAFU. Wenngleich zwar viele sehr gute melodiöse Songs vertreten sind, ist aber leider auch kein wirklicher Abräumer mit von der Partie. Auch klingt das Album ein wenig unausgeglichen. Insgsamt wird das Album aber seine Hörer glücklich machen. Vorallem wenn man Sachen wie ABSIDIA mag.

 

Pro
-
Kontra
-
Wertung: 8 / 10 Punkte
crs
Autor: crsRegistriert: 26.03.2004 - Verfasste Artikel: 6 - Forenposts: 2.623 - Alle Artikel anzeigen
335x gelesen

Allgemeine Informationen

Veröffentlichung: keine Angabe

Spielzeit: keine Angabe

Label: Bastardized Recordings www.bastardizedrecordings.de

Band: www.sincetheday.net

Tracklist:

01.welcome To The Show
02.from Day To Day
03.for Too Long
04.lunar Eclipse
05.silva
06.powder Keg
07.interlude
08.en Vogue
09.mascara Eyes

Discografie:

Weitere Reviews zu SINCE THE DAY:

  • Keine weiteren Einträge gefunden.