Reviews

SPINESHANK - SELF-DESTRUCTIVE PATTERN

Eintragen am: 19.07.2003

SPINESHANK ist eine der wirklich wenigen NuMetal Bands die noch nicht der erbarmungslosen Marketingmaschine "Roadrunner Records" zum Opfer gefallen sind. Der EMP ist nicht übersät mit Merch-Artikel und auch so findet man kaum etwas über die 4 Jungs aus den Staaten. Dabei ist "Self-Destructive Pattern" bereits der dritte Longplayer, nach "The Height of Colouness" (2001) und "Strictly Diesel" (1998). Wer den Vorgänger (Height of Colouness) kennt, der weiß das SPINESHANK ziemlich schnellen und fetten NuMetal spielen mit melodischen Gesang und vielen Schrei-Parts und auch auf der aktuellen Scheibe wird man davon nicht verschont. Der Opener "Voilent Mood Swings", den es übrigens auch kostenlos bei Roadrunner Records zum Download gibt, ist ein Paradebeispiel für die Soundqualität der Ami´s. Hämmernde DoubleDrums, rotziges Geschreie und schnelle Gitarren machen wirklich lust auf mehr. Leider fällt im Gesamtbild "Self-Destructive Pattern" eher rockiger aus, etwa die hälfte der Songs (u.a. Beginning of the end, Forgotten) sind eher melodisch und erinnern etwas an Nickelback. Doch das tut keinen direkten Abbruch, eher sorgt es für ein ausgeglichenes Verhältnis und läßt "Self-Destructive Pattern" zu einer guten Durchlauf-CD mit einigen Schmankerln werden. Beim letzten Lied "Dead to me" legen sich SPINESHANK aber noch einmal richtig ins Zeug und bieten gewohnt geilen und fetten NuMetal! Wer die früheren Alben mochte (zumindest "The Height of Colouness") sollte sich das Alben nicht entgehen lassen bzw. wenigstens einmal reinhören! Wer SPINESHANK gar nicht kennen sollte, dem sei ein Vergleich zu Slipknot oder Coal Chamber gestattet. Und auch wenn viele Zeitungen KORN als ultimative "NuMetal-Götter" anpreisen (kein Ahnung wieso!), so zeigt "Self-Destructive Pattern" wieder einmal das dem nicht so ist und so schließe ich diesen kleinen Bericht mit: Wer zum Teufel ist KORN????

 

Pro
-
Kontra
-
Wertung: 8 / 10 Punkte
niffi
Autor: niffiRegistriert: 11.02.2003 - Verfasste Artikel: 19.173 - Forenposts: 12.032 - Alle Artikel anzeigen
740x gelesen

Allgemeine Informationen

Veröffentlichung: keine Angabe

Spielzeit: keine Angabe

Label: Roadrunner Records www.roadrunnerrecords.de

Band: www.spineshank.com

Tracklist:

01. Violent Mood Swings
02. Slavery
03. Smothered
04. Consumed
05. Beginning Of The End
06. Forgotten
07. Self-destructive Pattern
08. Tear Me Down
09. Stillborn
10. Falls Apart
11. Fallback
12. Dead To Me

Discografie:

Weitere Reviews zu SPINESHANK:

  • Keine weiteren Einträge gefunden.