[Review] Narziss - Neue Welt

Musik Reviews und Filmberichte
Antworten
eNRaGeD
Kassettenkäufer
Kassettenkäufer
Beiträge: 7
Registriert: 14.04.2004, 00:51
Kontaktdaten:

[Review] Narziss - Neue Welt

Beitrag von eNRaGeD » 23.04.2004, 13:36

NARZIß - NEUE WELT

Habe das wunderschöne Digipack "Neue Welt" gerade von meinem Postboten überreicht bekommen und mußte natürlich gleich erstmal meinen Player damit füttern. Was ich zu hören bekam, war ziemlich beeindruckend.

Tracklist:

01. Nur ein Wort
02. Zwielicht
03. Die phantastischen Vier
04. Blind
05. Vergessen
06. Stille Wahrheit
07. Gestrandet
08. 83@EBAYDOTCOM
09. BonusTrack

Also erstmal begrüße ich es zutiefst (als langer Fan der Band), dass Narziss auf dem ganzen Album wieder deutsche Texte singen (bzw. schreien). Die Texte sind hierbei im hübsch gestalteten Booklet deutsch und auch englisch(!) abgedruckt. Das Album besitzt 8 Tracks, einen Bonustrack und wird im Pappcover (wie vergleichsweise die Antagonist Platte von Maroon) ausgeliefert!

Als größte Neuerung, sei zu erwähnen, dass Narziss auf dem Album als Sextett mit 2 Sängern agieren (Rayk und Alexander). Das kommt dem ganzen Album sehr zu gute, da es einige Abwechslung mit sich bringt, so gibt es auch gesprochene Passagen (was nicht negativ zu werten ist!!).

Gehen wir aber mal ein Stück zurück, zum ersten Track der mit einem netten Rückwärts-Counter eingeleitet wird. Rayk schreit aus vollem Hals ins Mikro und wird nur kurze Zeit später gleich von Alex unterstützt. Was sofort auffällt sind, die oben bereits erwähnten, gesprochenen Passagen – die man so von Narziß bisher noch nicht kannte. Auch ist der Sound sehr melodisch und vor allem sehr sehr abwechslungsreich geworden, es gibt kaum bestimmende Riffs, sondern sagen wir mal immer wieder ein „Auf und Nieder / Schnell und Langsam / Laut und Leise“. Hört sich vielleicht ungewohnt an, aber es kommt absolut fett rüber und wenn aus den Boxen die Zeile „… nur ein Wort – Raum und Zeit“ ertönt… muss man einfach mitsingen! Klasse! Der zweite Song Zwielicht steht dem ersten Song in nichts nach und besticht durch teilweise sehr melodischen Gesang und wieder jede Menge fettem Moshsound. „Die Phantastischen 4“ sind Nummer 3. auf dem Album und bereits seit kurzem auch im Internet kostenlos erhältlich. Mit Streichern und Kontrabass eingeleitet hämmert dieser Song einfach richtig los und hat stiltechnisch eine Menge zu bieten, ob man „stop & go“ mit Double-Drums oder schneller Metalcore, dieses Lied beinhaltet einfach alles. Mein Favorit (Anmerk. von Niffi) der „Neue Welt“ Platte folgt gleich darauf mit „Blind“ – ein Lied das einen sogar etwas an Destiny erinnern kann. Mitten im Song gibt’s einen wunderschönen Klavier- und Streicherpart, der mit Melodie und anschließendem Gesang einfach nur geil abgerundet wird und im klassichen Metalcore-Gehämmer endet! Wahnsinn!!!

„Vergessen“ – Nr. 5. – beginnt mit einem recht langen gesprochenem Part von Rayk, der von schnellem Sound untermauert wird. Der ganze Track ist ein Wechselspiel zwischen Rayk´s Sprachparts und dem Geschoute von Alex – eine recht geniale Symbiose.
Weiter geht es nach „Stille Wahrheit“, mit „Gestrandet“ – eine Song der fast durchgängig aus Doppelgesang besteht (wenn ich mich da nicht verhört habe), sowie wie schon den genannten gesprochenen Passagen. Die Texte sind sehr aussagekräftig und gehen auch ziemlich in die politische Ecke. Mein besonderes Highlight auf dem Album ist der letzte (offizielle) Track 83@EBAYDOTCOM (Anmerk. von eNRaGed). Musikalisch, sowie textlich! Darin sprechen Narziss aus, was einfach mal gesagt werden muß „…hardcore, ist das nur noch eine farce voller stylegeiler blender…“! Trotz vielleicht gewöhnungsbedürftigem Titel gibt’s hier gewohnt guten Metalcore Sound, mal Midtempo, dann wieder von der schnellen Sorte!

Als Bonustrack gibt’s das Lied BLIND noch mal als eine Art Remix, keine Angst… hier wurde nicht mit Techno-Samplen gearbeitet, im Grunde finde ich hört sich der Track einzug und allein moshiger an, und es wurde hierbei auf den klassischen Teil verzichtet – also ist es wohler eher die Version, die wir auf Konzerten um die Ohren gehauen bekommen!

Zusammenhängend gesehen ist dieses Album sehr komplex und absolut mitgröhl- und moshtauglich, fett produziert - von schweren Gitarrenriffs bis hin zu genialen Double-Drums. Narziß profitiert einfach vom neuen Doppelgesang, auf den ich mich schon live ganz besonders freue!

Die "Neue Welt" kickt beim ersten Anlauf und wird mich wohl so schnell auch nicht loslassen - für jeden Freund härterer Klänge eine absolute Empfehlung und für Narziss Fans sowieso ein absolutes Muss! Durch die deutschen Texte und den abwechslungsreichen Sound heben sich meiner Meinung nach Narziß aus der Metalcore – Riege ein gutes Stück heraus!

9 / 10 Punkten

niffi
PA Redakteur
PA Redakteur
Beiträge: 12033
Registriert: 11.02.2003, 18:07
Favorite Music: Hot Water Music
Favorite Movies: Once Upon A Time In America
Wohnort: Queens
Kontaktdaten:

Beitrag von niffi » 23.04.2004, 17:27

wie schon oben erwähnt... die platte ist richtig geil!!! solltet ihr unbedingt mal antesten. einzig und allein die tatsache das irgendwie fast nur alex zu hören ist und rayks "gerotze" etwas zu kurz kommt, stimmt mich traurig :cry:

xRobert666x
Groupie
Groupie
Beiträge: 198
Registriert: 14.03.2004, 22:11
Wohnort: Olbernhau
Kontaktdaten:

Beitrag von xRobert666x » 25.04.2004, 13:55

schon jetzt eine der besten platten des jahres....

evil-in-vegas
Promoter
Promoter
Beiträge: 4254
Registriert: 02.03.2004, 17:33
Wohnort: dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von evil-in-vegas » 25.04.2004, 21:42

niffi hat geschrieben:. einzig und allein die tatsache das irgendwie fast nur alex zu hören ist und rayks "gerotze" etwas zu kurz kommt, stimmt mich traurig :cry:
Ging mir genauso... liegt aber daran, dass man die Stimmen gemischt hat, also so wie ich es verstanden habe, teilweise direkt übereinander gelegt... so irgendwie hat mir es Rayk am Samstag erklärt...

niffi
PA Redakteur
PA Redakteur
Beiträge: 12033
Registriert: 11.02.2003, 18:07
Favorite Music: Hot Water Music
Favorite Movies: Once Upon A Time In America
Wohnort: Queens
Kontaktdaten:

Beitrag von niffi » 25.04.2004, 21:49

also live kams richtig geil rüber.... 8)

Icke

Beitrag von Icke » 26.04.2004, 10:02

ja also ich find die neue platte och sehr soft :lol: . das mit den stimmen is wirklich schade aber live sind die wirklich super :twisted:

SevEreD
Promoter
Promoter
Beiträge: 4344
Registriert: 15.03.2003, 15:51
Favorite Music: Systral
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von SevEreD » 27.04.2004, 18:40

Seit Freitag hab ichse auf MD-Player und heute kam auch das Päckel.... übrigens sind die Stimmen sehr oft übereinander.. ist anfangs nur schwer heraushörbar ! Ansonsten halt sehr sehr fett !!!!! Werde mich damit heut Abend noch n bissl auseinandersetzen da jetzt auch mal textbook etc. da is :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast