Filmberichte

DEPARTED

Eintragen am: 02.01.2011 | Genre: Drama | Land: USA | Jahr: 2006 | Spielzeit: 145 min | FSK: 16 Jahre

Polizeikadett Billy (Leonardo DiCaprio) wird von seinen Vorgesetzten Captain Queenan (Martin Sheen) und Sergeant Dignam (Mark Wahlberg) offiziell als ungeeignet aussortiert, um ihn undercover in den inneren Kreis des Bostoner Mafia-Dons Frank Costello (Jack Nicholson) einzuschleusen. Der hat seinerseits mit dem Captain Ellerby (Alec Baldwin) untergeordneten Detective Colin Sullivan (Matt Damon) die Polizei infiltriert.Als Informationen davon durchsickern, beginnt ein Wettlauf, wer den jeweiligen Maulwurf zuerst aufspürt und kaltstellt. Reinrassiger Thriller von Altmeister Martin Scorsese ("Goodfellas", "Gangs of New York"), der mit diesem spannenden und erstklassig besetzten Remake des Hongkong-Hits "Infernal Affairs" Publikum und Kritik begeistert.

 

Immer diese Remakes... naja... aber ok, wenn ich das Original "Infernal Affairs" damals nicht gesehen hätte, und man nicht durch diverse Pressestimmen darauf hingewiesen worden wäre, dann hätte dieser Fakt sicher keinen Einfluss auf meine Filmwertung. So muss ich sagen, dass es immer bisschen blöd ist, wenn ein Remake sich nicht die Zeit eines Originals nimmt ("Infernal Affairs" war dreiteilig) und man die Story nun auf Boston, USA, umgemünzt hat. Aber dafür gibt es mit DiCaprio, Nicholson und Damon eine grandiose Besetzung und auch Mark Wahlberg als zynischer Bulle hat mir sehr gut gefallen. Vorallem im Zusammenspiel mit DiCaprio gabs immer wieder gute Lacher.

Die Story ist hart und gut umgesetzt, auch so versucht einer dem anderen die Show zu stehlen, was alle Akteure echt in Höchsform zeigt. Nicholson als Gangster sowieso ein Grund diesen Film zu sehen, was auch wiedermal an der genialen deutschen Synchronarbeit liegt. Im Vergleich zur englischen Fassung wirkt es hierzulande viel arroganter und cooler.

Der Filmverlauf bleibt spannend, das Ende überraschend und letztlich muss ich sagen, dass es eine schicke Neuauflage war, die aber - das muss man zugeben - keinen großen Raum für Charakterentwicklung lässt. Wer also gerade in Mafiafilmen mehr wert auf die Geschichten der Leute legt, als die Haupthandlung, der wird hier nicht ganz auf seine Kosten kommen.

Für mich zählt DEPARTED auf jedenfall zu einem DER Filme von 2006!

 

Pro
  • grandiose Hauptdarsteller
  • viel Witz und Sarkasmuss
  • cooler Sound
Kontra
  • im Vergleich zum Original eher Popcorn Kino
  • keine wirkliche Charakterentwicklung
Wertung: 9 / 10 Punkte
niffi
Autor: niffiRegistriert: 11.02.2003 - Verfasste Artikel: 19.173 - Forenposts: 12.032 - Alle Artikel anzeigen
434x gelesen