Filmberichte

THE CRAZIES - FüRCHTE DEINEN NäCHSTEN

Eintragen am: 31.08.2012 | Genre: Horror | Land: USA | Jahr: 2010 | Spielzeit: 101 min | FSK: 18 Jahre

Merkwürdige Dinge gehen vor in der Kleinstadt Ogden Marsh im ländlichen Iowa: Einwohner der Stadt wandeln sich ohne erkennbaren Grund zunächst in somnambule Eigenbrötler, um dann in gewaltsamen Attacken alles und jeden anzufallen und in Stücke zu reißen. Die Behörden überlassen das Dorf seinem Schicksal und lassen es vom Militär hermetisch abriegeln. Also muss Sheriff David Dutton auf eigene Faust einen Weg finden, sich, seine schwangere Frau Judy und Freunde vor dem Zugriff von Zombies und Soldaten zu retten.

 

Der Film ist ein Remake des 1973 veröffentlichten "Crazies" von Kultregisseur George A. Romero und da ich das Original nicht kenne, kann ich nur meine Eindrücke zur Neuauflage abgeben. Diese ist ein solider Horrorfilm geworden, mit den typischen Schockerelementen und so einigen Logik- und Zeitlücken.

Der Ansatz, das die Zombies diesmal nicht nur starr vor sich hin laufen, sondern ihre Opfer teilweise gezielt auswählen und sabotieren, fand ich ganz gut, allerdings machen mir die vielen Zufälle in solchen Streifen das Vergnügen schon wieder kaputt. Denn natürlich kommt die rettende Kugel kurz vor dem Ende einer aussichtslosen Situation und natürlich schafft man es scheinbar binnen Sekunden Strecken hinter sich zu lassen, so dass man Usain Bolt's Weltrekord aberkennen müsste ;-)

Es ist immer das gleiche Muster. Mir unbegreiflich das die Leute solche Filme nicht übersatt haben. Zwei Leute an einem einsamen Ort voller Zombie's, was macht man?! "Du wartest hier, ich suche ein Gewehr" - ohja.... und natürlich wartet man als Zuschauer nun gespannt, was da wohl passieren wird. Naja.

Die Gore-Effekte sind ganz gut und The Crazies im Ansatz auch ein unterhaltsamer Film. Trotzdem langweilen mich die immer gleichen Abläufe und Sequenzen, dabei hat die Geschichte eigentlich gut Potential. Wurde aber bei den 28 Days Later / 28 Weeks Later Filmen deutlich besser umgesetzt.

Also wer diesem Genre nicht überdrüssig ist, kann ruhig mal reinschauen, mehr als eine kurze Abendunterhaltung ist der Streifen aber nicht. Alles schon besser gesehen.

 

Pro
  • teilweise nette Gore-Elemente
Kontra
  • vieles wie immer vorhersehbar
  • Logikfehler
  • Freund Zufall immer mit dabei
Wertung: 6 / 10 Punkte
niffi
Autor: niffiRegistriert: 11.02.2003 - Verfasste Artikel: 19.173 - Forenposts: 12.032 - Alle Artikel anzeigen
699x gelesen