Interviews

MIKE BUKOWSKI

partyausfall.de: Hi Mike, wie gehts? Was ist los in Amerika? Ich hoffe alles läuft gut?

Hey! Yeah, die Dinge laufen gut. Nun, die Woche war ziemlich hektisch. Und die nächsten zwei Monate werden auch hektisch. Ich muss massig Band-Artworks, eine zweiwöchige Tour mit Fighting Dogs und eine kleine Show in einem Cafe in Philadelphia machen, und das alles mache ich für neue Aufträge.

partyausfall.de: Würdest Du unseren Lesern Deine Person bitte kurz ein wenig vorstellen?

Ich bin 27 Jahre alt und lebe in Philadelphia, USA. Ich war hier auf der "University of the arts" und habe mit einem Bachelor in Illustration abgeschlossen, danach bin ich hier geblieben. Mein erstes Plattencover habe ich 2000 gezeichnet (das R.A.M.B.O. Demo Cover) und seitdem nicht mehr aufgehört Plattencover, Anzeigen, Shirt-Designs, Flyer / Poster-Designs und seit kurzem auch Ausstellungsarbeiten zu machen. Ich liebe Horrorfilme, genau wie Reisen, mit meinem Fahrrad zu fahren und tote Dinge anzusehen.

partyausfall.de: Was machst Du neben Last Chance Illustration? Kannst Du von den Artworks leben oder hast Du noch einen anderen Job?

Ich KÖNNTE von meinen Illustrationen leben, aber ich würde zerbrechen. Ich hätte gerade genug Geld um die Rechnungen zu bezahlen und zu essen. Und wie ich bereits erwähnte liebe ich es zu Reisen, also muss ich in der Lage sein, dies bezahlen zu können. Letztes Jahr war ich 10 Tage in Costa Rica, eine Woche Belgien, Fighting Dogs US Tour für 3 Wochen, Mexiko City für 10 Tage (Day of the dead!!), eine Woche Seattle und mit meinem kleinen Bruder eine Woche Rom! Aber ich habe auch keine Krankenversicherung oder ein Auto und ich teile mein Haus mit 4 anderen Leuten. Meine Lebenskosten sind also ziemlich niedrig. Ich liebe, neben dem rumreisen, wie bereits oben erwähnt Horrorfilme. Ich habe eine Sammlung von 250 Filmen von überall her. Von frühen deutschen Stummfilmen bis hin zum amerikanischen new wave Horror, von italienischen Zobiefilmen bis asiatischen "Geisterfrauen"-Filmen. Ich liebe das alles.

partyausfall.de: Du sprichts über dich selbst als ein Punk/Hardcore-Kid, richtig? Nun, wie bist Du zu dieser Richtung Musik gekommen und wie lange bist Du in dieser Szene?

Ich bin durch Metal zu Punk/Hardcore gekommen. Als ich jung war liebte ich Iron Maiden, Metallica, Testament und dergleichen. Als ich älter wurde begann ich Deathmetal zu hören und von da an kam ich zu Bands wie Earth Crisis und Metal Hardcore Bands. Das führte mich zu Veganismus und Politik. Ich beschäftigte mich mehr mit DIY Hardcore und Punk als ich aufs College kam und fing an, mich mit Kids zu treffen, die in Bands waren und Clubs betrieben, Zines oder Labels unterhielten. Ich traf damals auch Tony und Andy von R.A.M.B.O. und John und Todd von Fighting Dogs.

partyausfall.de: Was genau ist "Last Chance Illustration" und wann hast Du mit Zeichnen angefangen? Welche Art von Aufträgen machst du, welches waren Deine Ersten und wie hast Du sie bekommen?

Ich hatte ein Zine namens One Last Chance (in den sehr späten 90ern) gemacht, dass es nur sehr kurz gab. Ich war für so lange Zeit ein passiver "Beobachter" in der Punk/Hardcore Szene gewesen, dass ich das Gefühl hatte, etwas zurückgeben zu müssen, da ich das alles so sehr liebte. Ich hatte damals auch das Gefühl, dass ich wahrscheinlich schnell das Interesse verloren hätte, wenn ich nicht sofort und auf der Stelle etwas gemacht hätte. Es war meine letzte Chance dabei zu sein. Ich machte Zeichnungen für das Zine und das führte schließlich zu Plattencovern und meiner Illustrierungsfirma.

partyausfall.de: In der Vergangenheit hast Du Artworks für bekannte Bands und Labels wie Comeback Kids, Donnybrook, Fat Wreck Chords, Most Precious Blood, NOFX, Poison The Well, R.A.M.B.O. und viele andere überall auf der Welt gemacht. Wie kam es dazu?
Nun, Matt Summers von Shark Attack ist ein Freund von mir und es war deren Platte, die mir die erste große Bekanntheit durch eine ebensolche verschaffte. Mir wurde nichts dafür gezahlt, aber es war eine so große Sache und dadruch erhielt ich Tonnen von Aufträgen. Jede Platte die ich machte enthielt meine Kontaktdaten und so kam das alles zu stande.
Ich bin mir auch nicht sicher, warum ich so bekannt bin. Vielleicht, weil ich kein Werkzeug bin das die Musik nicht lebt? Ich liebe es wirklich. Und auch, wenn ich wahrscheinlich einen Haufen Geld damit machen könnte ausschließlich Majorlabel-Sachen zu zeichnen, werde ich immer für DIY-Bands arbeiten. Für meine Freunde arbeite ich immernoch umsonst (Endless Nightmare, Fighting Dogs, R.A.M.B.O., Dismal, Pedestrians... all das war kostenlos). Vielleicht liegt es aber auch daran, dass meine Arbeit grafisch "sauber" ist und eine Vervielfältigung recht einfach ist (da ich viel schwarz/weiß oder einfarbig arbeite)?! Genau kann ich es aber wirklich nicht sagen.

partyausfall.de: Auf deiner Seite schreibst du, dass Du nichts für Bands mit rassistischen, sexistischen oder homophoben Gedanken machen wirst. Gab es in der Vergangenheit denn schon Aufträge die Du ablehnen musstest?

Ja aber ich werde ihnen nicht die Aufmerksamkeit schenken sie zu nennen. Ich habe mal eine Compilation gemacht auf der eine Band mit homophoben Texten war. Ob ironisch gemeint oder nicht, es war nicht angebracht und so schrieb ich einen Brief an das MRR (Maximum Rock’n’Roll, amerikan. Fanzine für die Underground Punk Szene, anm. des Verfassers), in dem ich mich für meine Beteiligung an dieser Platte entschuldigte. Ich bekomme nicht immer Texte von allen Bands auf Compilations. Aber andererseits ist ein Grossteil der Leute enthusiastisch, dass ich diese Prinzipien habe. Es ist fuckin Punk verdammt noch mal! Wenn Du ein Rassist / Homphob / Sexist bist, dann gehörst Du nicht hierher!

partyausfall.de: Wenn Du Deine Arbeiten nun so vergleichst, würdest Du alles wieder so machen? Was sind Deine Lieblingswerke?

Oh Gott. Ich würde alles genau so wieder machen. Haha, nein... die Sachen wurden gemacht als ich immer noch meinen eigenen Stil lernte. Sicherlich könnten sie besser sein, aber ich bin mir sicher in weiteren fünf Jahren werden meine aktuellen Sachen für mich so aussehen, als hätten sie besser sein können.

Lieblingsbilder? Das Walk The Plank-Zeug, das ich eben gemacht habe ist momentan mein Liebstes und die neuen Sachen für Strength Approach mit den Zombies die gegen Werwölfe kämpfen.

partyausfall.de: Wo wir schon mal beim Thema sind, wenn ich mir Deine Bilder so ansehe entdecke ich viel Zombie- und "Blutwerke". Bevorzugst Du diese Arbeiten oder sind das Band- bzw. Labelvorgaben?
Ich mag Zombie-Sachen, aber im Moment beschäftige ich mich vorrangig mit Tieren, weswegen ich auch so versessen auf die Walk The Plank und Strength Approach-Sachen bin (Kalmaren, Quallen und Wölfe!!). Die Show, die ich im August mache, kam zustande weil ich keinerlei Sachen habe die in ein Cafe passen würden. Es sind eben nicht die typischen Sachen, die man sich mit seinen Kindern ansehen kann. Aus diesem Grund mache ich jetzt für diese Ausstellung komplett neue Sachen. Es wird 25 Portraits und dazugehörige Geschichten von Tieren geben, die ich während meiner Reisen gesehen habe. Und ich liebe es wirklich urzeitliche und unheimliche Tentakelmonster zu zeichnen.
partyausfall.de: Lass uns zu der Art kommen, wie Du Deine Artworks entwickelst. Zeichnest Du alles per Hand oder machst Du das meißte am Computer?

Ich erstelle einen Haufen schneller 10 Sekunden Skizzen (Scribbles) um einen Aufbau, eine Idee oder ein Verhältnisse zu meiner Zufriedenheit festzuhalten. Dann mache ich Vergleichfotos von meinen Freunden in diesen Positionen (oder besorge gedruckte Vergleiche für beispielsweise Sachen wie Haie / Tintenfische). Anschließend zeichne ich alles auf, füge Tinte hinzu und scanne es ein. Der letzte Schritt findet dann im Photoshop mit dem Beifügen der Farben statt.

partyausfall.de: Wie schätzt Du dich selbst ein? Was ist Deine "Schwäche", was würdest Du gern besser "Können"? Auf Deiner Webpage habe ich gelesen, dass Du anfänglich Probleme mit der Darstellung von Gesichtern hattest.

Ich würde gern in allem besser werden. Ich denke ich bin bei den Gesichtern schon vor einer Weile besser geworden und ich verbessere mich mehr und mehr. Hauptsächlich weil ich so viel arbeite! Aber ich würde gern mehr mannigfaltige und unverständliche Winkel hinbekommen.

partyausfall.de: Kannst Du uns etwas über aktuelle Arbeiten verraten? Und gibt es etwas, das Du gern in der Zukunft machen würdest, oder jemanden, für den Du gern zeichnen würdest?

Im Moment gehe ich meine E-Mails durch und versuche herauszufinden was ich als nächstes machen muss. Ich bin eben mit einem Plattencover für Pushed Too Far fertig geworden und dabei, eins für More Than Ever anzufangen. Es ist bereits das Zweite, das ich für sie mache. Ich liebe es mit vielen Bands zu arbeiten! Es gab mal eine Zeit lang Gespräche für eine Seein Red Platte, aber dazu kam es nie. Vielleicht irgendwann mal.

partyausfall.de: Okay, vielen dank für das Interview und viel Glück für die Zukunft, die letzten Worte gehören dir...

Danke dir! Und solange es Kids immernoch wollen werde ich Illustrationen für sie machen. Ihr könnt mir unter michael_bukowski@hotmail.com schreiben und meine neuesten Arbeiten unter www.lastchanceillustration.com auschecken! Danke!

 

Bilder/Credits:

Matthias VKR
Autor: Matthias VKRRegistriert: 15.10.2005 - Verfasste Artikel: 2 - Forenposts: 1.142 - Alle Artikel anzeigen
1.995x gelesen

Weitere News von MIKE BUKOWSKI: