SIEBEN ZOLL MUSIK Kolumne

TERRIBLE FEELINGS - IMPENDING DOOM 7INCH

Letzten Samstag war ich mit zwei Freunden seit Ewigkeiten mal wieder im Messer ( www.bisaufsmesser.com ). Das Wort "Ewigkeiten" ist hier durchaus wörtlich zu nehmen: Als ich beim Eintreten nach dem schweigsamen Schweden an der Kasse fragte, erklärte mir der anwesende Teil der Geschäftsleitung, dass dieser schon vor Monaten von einem (glücklicherweise) etwas redeseligeren Deutschen abgelöst worden war. Erste Erkenntnis des Besuchs: Ich muss wieder öfter ins Messer, sonst kenn ich da bald gar keinen mehr.

Nachdem wir stundenlang in den Zwei-Euro-Kisten mit den (zu Recht) aussortierten Neunziger-Singles gestöbert hatten - und dabei erwartungsgemäß alles Alte abkulteten ("Weesste noch damals, Promise Ring im Archiv?") und alles Neue für null und nichtig erklärten ("Wer braucht eigentlich so eine Band wie Rot In Hell?") - kauften wir am Ende doch nur irgendwelche überteuerten Neuerscheinungen. Nebenfrage: Finde eigentlich nur ich 6,50 EUR zu teuer für zwei popelige Punksongs?

Label: Sabotage Records ( www.sabotagerecords.net ) und Lack of Sleep Records
Extra: Es reicht ein Foto, um zu erkennen, dass der Gitarrist 'ne Marke ist.
Note: Jeansjuppen-Retropunk für alte Crustis und junge Vice-Leser.
Irgendwann geriet mir dann die Terrible Feelings "Impending Doom" 7" in die Hände - die Erstveröffentlichung einer Band aus dem hohen Norden, von der meine beiden Begleiter schon die ganze Zeit geschwärmt hatten. Leider konnte oder wollte die Geschäftsleitung mir keine Auskunft zu Art und Qualität der Platte geben, sodass ich mich auf die Beschreibung meiner Kollegen verlassen musste: "Die Band ist voll geil. Punkt. Hört sich so an wie Best Coast. Aber mit Eiern, verstehste?" Verstanden hab ich's nicht so richtig, aber egal - angesichts derlei überzeugter Fürsprache konnte ich allerdings nicht anders und kaufte die Scheibe ungehört. Mal ehrlich: Best Coast! Mit Eiern! Das hört sich genauso gigantisch (und absolut Vollpanne zugleich) an, wie der Post eines gewissen Henry Rhodes auf der Facebook-Seite von Terrible Feelings:
"You guys are great, Ipending Doom 7" just arrived to day and both sides are brilliant, best 7" i have in my collegtion, which include ADTR - All I Want, Moody Blues Nights of White Satin and Survior - Eye of the Tiger, ok last one aint so great but its Rocky" - (Rechtschreibung so im Original)
Zuhause angekommen: Single aufgelegt und mit Textblatt in der Hand analysiert ... Musikalisch bewegen sich TF irgendwo zwischen Wipers, Masshysteri und Murder City Devils, aber immer mit einer guten Schippe smoothem Powerpop. Das Ganze kommt mit ordentlich Schmiss und schön knackig daher. Die mitgröltauglichen Harmonien dürften live für Zeigefingergarantie sorgen. Textlich isset eher düster. Bei Songtiteln wie "Impending Doom" und "Death to everyone" will man die Lyrics eigentlich gar nicht erst lesen ... Schweden halt. Die Produktion ist wie bei vielen dieser Bands eher dürftig, passt aber deshalb ganz gut zu den reduzierten musikalischen Mitteln.

Für Fans des Genres sind TF bestimmt eine ganz große Nummer. Ich persönlich jedoch kann die Faszination für diese Schwemme an Jeansjuppen und Schnurrbart tragenden Berufsjugendlichen und ihren Rumpel-Retro-Melodic-Punk nicht so ganz nachvollziehen.

Mitte letzten Jahres war die Platte von TF sogar Single des Monats im MRR - Zitat: "This will definitely be one of my favorite records of the year and hopefully there will be enough bleak winter months over there to inspire a full LP." Ich glaub, ich hol mir nächstes Mal doch 'ne Best Coast-Platte (ohne Eier) und wünsch den Skandinaviern mehr Sonne.

soundcloud.com | www.terriblefeelings.com

 

Bilder/Credits: www.terriblefeelings.com

xschmelzerx
Autor: xschmelzerxRegistriert: 19.11.2010 - Verfasste Artikel: 70 - Forenposts: 63 - Alle Artikel anzeigen
2.216x gelesen

Weitere News von TERRIBLE FEELINGS - IMPENDING DOOM 7INCH:

  • Keine weiteren Einträge gefunden.