Reviews

BRIDGES LEFT BURNING - BYSTANDERS

Eintragen am: 24.09.2013

Nicht selten ist es ja so, dass gerade die Bands, die besonders viel zu sagen haben, auf musikalischer Ebene eher oberflächlich unterwegs sind; was vielleicht ja auch damit zu tun hat, dass man die musikalische Defizite überspielen will. Bridges Left Burning sind so eine Band nicht: Sie konnten bisher sowohl mit ihrem melodischen Hardcore punkten als auch mit den politischen Inhalten, die sie auf ihre Platten brachten. Die Erträge ihrer letzten EP zum Beispiel gingen in Gänze an die Tierschutzorganisation PeTA, ihre Lyrics wandten sich in konkreten Fällen gegen die kollektive Ignoranz und gar Zitate von Gandhi fanden sich in den Texten wieder. Nun erschien vor einiger Zeit "Bystanders", das zweite Album der fünfköpfigen Band aus Zwiesel und Frauenau an der deutsch-tschechischen Grenze, und Bridges Left Burning gehen konsequent ihren Weg weiter.

Das schicke Vinyl beinhaltet dabei ein 24seitiges Beiheft mit den gesamten Lyrics, vielen Informationen, wie z.B. in Deutschland mit Flüchtlingen umgegangen wird, und einer Menge Doku- und Lesetipps für verschiedentliche Themen wie Globalisierung, Tierrecht, Religionen oder der einfachen Frage, wie man politisch aktiv werden kann. Eine geballte Ladung also, die nicht nur anschaulich daherkommt, sondern auch wichtig ist. Denn politisch aktiv sein ist für viele nur noch ein "Like" wert und vor allen Dingen besinnt sich der aktuelle Hardcore auf wenige Punkte ausserhalb von "Nazis Raus" und "Alles scheiße und verlogen". Somit ist die Platte wahrscheinlich für 90% der Hörenden allein aufgrund der vielen Informationen eine Bereicherung - was damit weiter geschieht, das liegt in der Hand eines jeden selbst.

Und so liegt der Fokus dann auch auf der Musik, und die geht verdammt gut rein. Bridges Left Burning spielen weiterhin komplexen und verdammt melodischen Hardcore, der versehen wird mit rauen Vocals, viel Geschwindigkeit und noch mehr Energie. Der Opener "A New Day´s Dawn" startet mit wandartigen Crew Vocals, ehe rasiermesserscharfe Riffs alles umwirbeln und sich in die Hirnrinden fressen. Man wird dabei an Bands wie Miles Away, alte Verse und noch ältere Have Heart erinnert, aber BLB schaffen es gekonnt, sich eine individuelle Note zu bewahren und jene auch über die gesamte Laufzeit am Leben zu halten. Dazwischen gibt es harte Breaks, passende Quotes, drückende Midtempo-Passagen und heftige Gitarrenwände, die sich meterhoch aufbauen. Gegen Ende der Platte wird das Tempo dabei generell etwas langsamer und die bayerische Band widmet sich moderneren Hardcore-Elementen. Musikalisch ist das alles nicht neu und hin und wieder auch leicht altbacken, aber der Sound der Band ist authentisch und mit einem roten Faden versehen, was "Bystanders" zu einem guten Album macht - Musik und Message stehen im Einklang und man merkt der Band an, dass ihr der ganze Scheiß wichtig ist.

Für viele ist es im Endeffekt vielleicht zu viel Zeigefinger, aber was ist eigentlich immer so schlimm daran, zumal ja ein jeder selbst überlegen kann, ob er sich damit beschäftigt oder es wie 90% der anderen (HC-)Lyrics einfach an sich vorbeiziehen lässt. Musikalisch ist BLB auch über den generellen Zweifel erhaben, kann jedoch noch nicht auf der ganz hohen Ebene mithalten und verliert sich somit ein wenig im oberen Mittelfeld. Nichtsdestotrotz ist die Band eine sowohl inhaltliche als auch politische Bereicherung für den deutschen Hardcore und sollte schleunigst auf dem Radar eines jeden HC-Kids erscheinen.

 

Pro
  • Hoher politischer Anspruch
  • Starker Melodic Hardcore
Kontra
  • Könnte etwas mehr Abwechslung vertragen
  • Sound etwas zu verwaschen
Wertung: 8 / 10 Punkte
Kingpin
Autor: KingpinRegistriert: 28.05.2004 - Verfasste Artikel: 347 - Forenposts: 757 - Alle Artikel anzeigen
2.985x gelesen

Allgemeine Informationen

Veröffentlichung: 26.06.2013

Spielzeit: 30:00 min

Label: Assault Records / Down The Drain Records www.assaultrecords.com

Band: www.bridgesleftburning.com

Tracklist:

01. A New Day's Dawn
02. This Is Not What It Said In The Brochure
03. Gratitude Shouldn't Be The Reaction To Someone Else Being Slaughtered First
04. The Way Of The World
05. Holy Shit, The Atheist Suicide Bombers Are Coming To Fly Planes Into Jesus Camp
06. One Slice Of The Occupie, Please
07. Taken By Storm-even The Mona Lisa Decays
08. A Colossal Stockroom Full Of Big Fat "fuck Yous" Just For You
09. Residenzpflicht Im Lagerland-part I
10. Residenzpflicht Im Lagerland-part Ii
11. Residenzpflicht Im Lagerland-part Iii
12. Eulogy

Discografie:

2013 - Bystanders Lp
2011 - Disappointment, Disapproval, Disbelief Ep
2010 - A Breath Of Loss Lp
2007 - Life Behind Boundaries Ep