Reviews

GWLT - OHNE ANFANG OHNE ENDE

Eintragen am: 01.12.2013

Ein erstes musikalisches Zeichen geben die im Sommer 2013 gegründeten GWLT aus München von sich ab. Ihre EP "Ohne Anfang Ohne Ende" bietet drei Hardcore-Crossover-Bomben, die irgendwo zwischen Thumb und Such A Surge einzuordnen sind und damit ein altgedientes Genre wieder auf die Map zurückbringen. Mit von der Partie sind dabei Leute von Emil Bulls, Flyswatter und The Blackout Argument, zudem ist Rapper Roger Rekless am Mic und pusht mit viel Nachdruck seine deutschen Lyrics durch die Boxen. Gestartet wird "Schrecksekunde", einem fies röhrenden Riff und treibenden Drums. Roger Rekless rappt zackig über den drückenden Sound und erzählt Stories über Polizeigewalt auf Demonstrationen, alles recht authentisch und nachvollziehbar präsentiert. Der Track "Krrk! & Frieden", vielen wahrscheinlich schon bekannt von dem mit Rap-Stars gespickten und Schlipsträger kastrierenden Video, ist dann durchpflügt von Double Bass-Attacken, schnittigen Riffs und kraftvollen Beats und geht an sich gut ins Ohr. Textlich packt man jedoch zig Themen zusammen, was teilweise einfach zu einfallslos daherkommt, da ist von V-Männern und 4. Reich die Rede, aber auch von konsumgeilen Rappern und "Fuck Anarchists". "Wir haben keine Lösung, wenn das Böse unsere Herde trifft", so kann man das ganz gut zusammenfassen. "Schritt für Schritt" bollert dann klassischen Hardcore, eben mit Rap gekreuzt, musikalisch ganz ok, aber es fällt dann doch auf, dass man gerade an den Gitarren noch etwas anspruchsvoller unterwegs sein könnten. Das ist auf Dauer zu einfältig, auch wenn das Songwriting an sich recht abwechslungsreich ist.

So geht die Debüt-EP von GWLT eigentlich ganz gut rein und ist mit gutem Sound versehen, ein ordentliches "Hallo" an die Szene ist das allemal. So richtig einschlagen wollen die drei Tracks jedoch nicht, sei es der manchmal zu gepresste Rap oder die etwas zu stupiden Riffs, als Gesamtwerk funktioniert "Ohne Anfang Ohne Ende" jedoch ganz gut. Man kann also gespannt sein, was da noch kommen mag, die Band ist frisch und die Aufmerksamkeit ist da.

 

Pro
  • Bretternder Crossover-Hardcore-Rap mit Kante
  • Größtenteils gute Texte, die Aufrütteln wollen
Kontra
  • Musikalisch etwas zu schwach
Wertung: 6 / 10 Punkte
Kingpin
Autor: KingpinRegistriert: 28.05.2004 - Verfasste Artikel: 347 - Forenposts: 757 - Alle Artikel anzeigen
5.784x gelesen

Allgemeine Informationen

Veröffentlichung: 11.10.2013

Spielzeit: 10:59 min

Label: Acuity.music www.acuitymusic.com

Band: www.ohneanfangohneende.de

Tracklist:

01. Schrecksekunde
02. Krrk! & Frieden
03. Schritt Für Schritt

Discografie:

2013 - Ohne Anfang Ohne Ende Ep