Reviews

ICARUS DOWNFALL - ELEMENTS

Eintragen am: 19.01.2014

Icarus' Downfall aus Münster sind seit 2010 unterwegs und spielen Metalcore, der sich eher an den ersten beiden Silben des Wortes orientiert. Beeinflusst von Bands wie The Black Dahlia Murder und Slayer, aber auch Maroon und Heaven Shall Burn, bringen die vier Herren und die Bassistin nun ihren ersten Output namens "Elements" heraus. Die EP mit den acht Tracks erschien dabei in der guten alten DIY-Manier und ist allein digital erhältlich.

Reichlich gemächlich startet die EP dann mit langsamen Tempo, recht langweiliger Gitarrenarbeit und finsteren Growls sowie Shouts. Der Opener kann leider gar nicht überzeugen und man stellt sich schon auf langwierige 28 Minuten ein. Zum Glück gibt man danach etwas Gas und die Platte kommt etwas in Schwung, auch wenn sie zu keiner Sekunde richtig zünden will. Grund sind die abgekauten Riffs und Songstrukturen, die verdammt nach Kopie klingen und recht schnell zum Einschlafen sind. Keine Ahnung, ist natürlich subjektiv, aber der gefahrene Style ist einfach nur ausgelutscht. Das klingt mal nach As I Lay Dying, viel nach Neaera und eigentlich stets wie einfallsloser Metalcore. Der Sound von Icarus' Downfall wird zwar immer wieder erweitert um Elemente aus dem Death Metal sowie dem klassischen Metal und es gibt auch mal nen netten Break, aber kein Song hat irgendetwas, was hängen bleibt, oder gar einen Riff, der einfach mal geil ist. "Elements" funktioniert somit auch nicht, und die acht Tracks laufen gänzlich ins Leere. Zudem gibt es noch peinlichste Kiddie-Texte, die einem das Gruseln leeren, und immer wieder das Gefühl, dass Icarus' Downfall wirklich gar nix aus eigener Hand entstehen lassen haben. Das ist natürlich nicht so, aber das Gefühl ist eben trotzdem da.

So freut man sich, dass "Elements" schon bald Ende ist und nach acht Tracks die Stille einkehrt. Mit ihrem Debüt kann die Band aus Münster nur selten überzeugen, zu langweilig und einfallslos kommt die EP daher. Auch wenn die Band an den Instrumenten sicherlich Skills vorzuweisen hat, können die Songs wenig mitreißen - der Funke springt ganz einfach überhaupt nicht über. Schade drum.

 

Pro
  • Musikalisch nicht so schlecht
Kontra
  • Langweiliger Metalcore
  • 08/15-Tracks mit schwachen Melodien
Wertung: 5 / 10 Punkte
Kingpin
Autor: KingpinRegistriert: 28.05.2004 - Verfasste Artikel: 347 - Forenposts: 757 - Alle Artikel anzeigen
1.526x gelesen

Allgemeine Informationen

Veröffentlichung: 21.09.2013

Spielzeit: 28:20 min

Label: Diy

Band: www.facebook.com

Tracklist:

01. Innocent Diamond
02. Doomed
03. On Molten Wings
04. Back In Town
05. Times Have Changed
06. Elements
07. The Journey Ends
08. Forever Alone

Discografie:

2013 - Elements Ep

Weitere Reviews zu ICARUS DOWNFALL:

  • Keine weiteren Einträge gefunden.