Reviews

NOT AVAILABLE - NO EXCUSES

Eintragen am: 27.01.2014

Eine mehr als positive Überraschung stellte das vor kurzem stattfindende Hereinflattern des sechsten Albums der Melodic Punk Rock-Truppe Not Available dar. Ja genau, die gibt es nämlich noch, rotierten doch Platten wie "V8" oder "Resistance Is Futile" bereits vor mehr als zehn Jahren in meinem Plattenspieler. Die Band aus Eislingen existiert seit 1992 (!) und konnte ihren fun-behafteten Punk-Sound, der irgendwo zwischen Lagwagon und Millencolin zu finden ist, nicht nur auf Deutschlands Bühnen präsentieren, sondern auch Länder wie Brasilien, Japan, Austalien und Indonesien beehren. In all den Jahren hat sich dabei an ihrem Rezept wenig geändet, es gibt recht schlanke, aber verdammt eingängige Punk Rock-Tracks, die nicht nur auf Speed und Melodien setzen, sondern auch immer in anderen Gefilden nach Input suchten.

"No Excuses" startet mit "Raise Your Voice", der ein wenig an aktuellere Green Day-Songs erinnert und gut drückend im Midtempo voranschreitet. Die Hook "This Could Be Your Place, This Could Be My Place" geht gut in´s Ohr und man hat sofort Lust auf die folgenden Minuten. "I Don´t Believe" atmet dann auch den gewohnten Spirit, es gibt Hochgeschwindigkeit, melancholisch-verspielte Riffs und diese wunderbaren Break-Einstiege in die schnellen Parts, die einfach immens Laune produzieren. Frontmann Dragan singt noch immer leidenschaftlich, beinahe hymnische Melodien umschmeicheln die Hörenden und sägenden Gitarren wissen ganz klar, was sie zu tun haben: Rasieren. Ähnlich sind Songs wie "Mean Machine" oder "Song For You" gestrickt, die einen wunderbar gen Sonnenuntergang rasen lassen, immer getragen von ansteckendem Schwermut, der aber nicht bedrückt, sondern energetische Quelle für den Blick nach vorne ist. Daneben gibt es rockigere Tracks wie "We Won´t Let You Down" oder "PC - Not For Me", die entweder gute Mitsing-Songs sind oder beinahe zurückgelehnt sind, dabei aber nie langweilen. Not Available ziehen ihr Ding durch und lassen sich nicht beirren, dass es nicht mehr 1996 ist und die ganze Skate Punk-Welle schon lange abgeebbt ist: Die Band steht zu ihren Wurzeln und verfrachtet ihren Sound auf wunderbar sympathische Art und Weise nach 2014. Technisch gibt es sicherlich stärkere Bands (Atlas Losing Grip, Belvedere) und lyrisch kann man sicher auch noch etwas mehr leisten, aber die Songs können trotzdem mehr als überzeugen und beweisen, dass NA noch lange nicht zum alten Eisen gehören: Wunderbare Punk Rock-Platte, die den grauen Januar vergessen lässt.

 

Pro
  • Hitbestückter Skate Punk
  • Abwechslungsreich
  • Still NA
Kontra
  • An Instrumenten noch Luft nach oben
Wertung: 7 / 10 Punkte
Kingpin
Autor: KingpinRegistriert: 28.05.2004 - Verfasste Artikel: 347 - Forenposts: 757 - Alle Artikel anzeigen
1.329x gelesen

Allgemeine Informationen

Veröffentlichung: 17.01.2014

Spielzeit: 45:21 min

Label: Antstreet Records www.antstreet.de

Band: www.notavailable.de

Tracklist:

01. Raise Your Voice
02. I Don´t Believe
03. We Won´t Let You Down
04. Mean Machine
05. Drinking Is Good
06. Kick Ass
07. Lost In Time
08. Song For You
09. My Name Is Joe
10. Out Of Control
11. Leave Me Alone
12. Yesterday Love
13. Away From You
14. Pc - Not For Me
15. Hello Boys And Girls

Discografie:

2014 - No Excuses Lp
2007 - 5 Aces Lp
2001 - V8 Lp
1999 - Fezzo Lp
1997 - Resistance Is Futile Lp
1996 - Burp Lp

Weitere Reviews zu NOT AVAILABLE:

  • Keine weiteren Einträge gefunden.