Reviews

CIRCA SURVIVE - JUTURNA

Eintragen am: 20.06.2005

Eher zufällig bin ich über diesen Knaller von Album beim stöbern nach neuen Releases gestolpert. Die Aufschrift "feat. Members of This Day Forward and Saosin" hatte mich neugierig gemacht. Und ich sollte nicht enttäuscht werden. Circa Survive haben mit "Juturna" ein Album veröffentlicht, dass mal wirklich eine kleine musikalische Erleuchtung ist.
Musikalisch erinnern sie ziemlich an Coheed and Cambria, welche mir eigentlich nie so zusagten. Circa Survive gehen allerdings deutlich kompakter zu Werke. Man könnte die Musik also als progressiven "Hardcore" bezeichnen, also in einer Reihe mit den schon genannten Coheed and Cambria, Codeseven und den leider aufgelösten Narcissus. Getragen wird diese geballte Ladung an Atmosphäre und Emotion von einer doch eher femininen Stimme, die dem Sound auf "Juturna" allerdings sehr gut zu Gesicht steht. Es ist schwer Highlights auszumachen, da die Platte so voll von ausgezeichneter Musik ist, dass man eigentlich nur den Eindruck eines Gesamtkunstwerkes bekommen kann.
Wer nun auf oben genannte Bands steht, wer außerdem noch z.B. Emery und Further seems Forever mag und generell kein Problem mit Emo-lastigkeit hat, wer ein Stück Musik auf höchstem Level hören und dabei auch noch ein ansprechendes Artwork genießen will, sollte sich diese CD besorgen!

 

Pro
-
Kontra
-
Wertung: 9 / 10 Punkte
omerta
Autor: omertaRegistriert: 11.02.2005 - Verfasste Artikel: 224 - Forenposts: 5.644 - Alle Artikel anzeigen
675x gelesen

Allgemeine Informationen

Veröffentlichung: keine Angabe

Spielzeit: 52:26 min

Label: Equal Vision / Cargo Records

Band:

Tracklist:

01. Holding Someone's Hair Back
02. Act Apalled
03. Wish Resign
04. The Glorious Nosebleed
05. In Fear And Faith
06. The Great Golden Baby
07. Stop The Fuckin' Car
08. We're All Thieves
09. Oh, Hello
10. Always Getting What You Want
11. Meet Me In Montauk
(+ Hidden Bonus Track)

Discografie:

Weitere Reviews zu CIRCA SURVIVE:

  • Keine weiteren Einträge gefunden.