Reviews

JIGSAW - JIGSAW EP

Eintragen am: 13.06.2005

Die Berliner Jigsaw haben nach einigen Verschiebungen endlich ihre EP veröffentlichen können. Was schnell Fragen aufwirft, ist die hohe Anzahl an Tracks für eine EP. Allerdings sind die ganzen Intros, Interludes und Outros nicht auf der Tracklist verzeichnet...dort stehen nur die Songs selbst. Man könnte jetzt vermuten, dass genau diese ganzen Spielereien zwischen den Tracks nerven, aber irgendwie haben die Jungs den Spagat geschafft...die Interludes sind ziemlich gelungen und erinnern stellenweise an das PC-Spiel Max Payne.
Musikalisch gibt es bei Jigsaw sehr modernen Metal mit Chaoscore-Elementen, Gefrickel und Off-Beat-Experimenten. Die Leute beherrschen ihre Instrumente, haben einen sehr guten und vor allem sehr schnellen Drummer und bringen insbesondere live alles sehr tight und überzeugend rüber. Die Energie der Liveshows konnte leider nicht so gut auf CD übertragen werden, deswegen sollte man nicht nach dem Hören der EP vorschnell urteilen. Denn die Produktion ist leider etwas schwammig geworden, die Gitarren sind etwas furzig und die Bass-Drum vom Schlagzeug geht in den sehr schnellen Parts leider unter. Da ist noch mehr rauszuholen, aber generell geht die Produktion schon in Ordnung. Die Songs sind eigentlich recht abwechslungsreich und gefallen mir ziemlich gut. Nur das Instrumental mit dem Namen "Which never ends is put aside" sagt mir nicht so zu.
Fazit: An der Musik von Jigsaw werden sich die Geister scheiden. Den Einen wird das Material zu Nu-Metal-lastig sein, andere werden ihren Spaß eben vor allem am Gefrickel und Chaos haben. Es steckt aber eine Menge Potenzial in den Jungs und ich habe mir sagen lassen, dass neueres Material deutlich frickeliger sein soll. Ich wage abschliessend mal den Versuch, Jigsaw mit einigen Bands zu vergleichen: Stellt euch eine Mischung aus Mnemic, alten Slipknot und ein wenig Dillinger Escape Plan vor...das wären die Vergleiche, die mir am ehesten einfallen würden. Seht euch die Jungs auf jeden Fall live an, das ist nochmal ne andere Dimension.

 

Pro
-
Kontra
-
Wertung: 7 / 10 Punkte
omerta
Autor: omertaRegistriert: 11.02.2005 - Verfasste Artikel: 224 - Forenposts: 5.644 - Alle Artikel anzeigen
828x gelesen

Allgemeine Informationen

Veröffentlichung: keine Angabe

Spielzeit: 25:38 min

Label:

Band: www.jigsaw-sounds.com

Tracklist:

01. Intro
02. Cervix A
03. Sinners And Saints
04. Interlude
05. Z
06. Interlude
07. Stitches
08. Interlude
09. Fist
10. Which Never Ends Is Put Aside
11. Outro

Discografie:

Weitere Reviews zu JIGSAW:

  • Keine weiteren Einträge gefunden.