Reviews

STORYTELLER - TAKE ME HOME

Eintragen am: 05.03.2013

Treffen sich fünf HC-Kids im Sommer 2012 in Dessau. Sagt der eine: "Lass mal Punk machen, so wie Blink 182". Sagt der andere: "Ne, lass mal Hardcore machen, ist doch lame". Sagt der Dritte: "Na lass doch mischen, bißchen Pop, bißchen Punk, und, naja, noch ne ganz kleine Prise Hardcore für die Credibility". So oder so ähnlich könnte es gewesen sein, als sich die fünf Jungs von Storyteller letztes Jahr dafür entschieden, alten Punk-Jugendhelden zu frönen und den ganzen Böse-Gucken-Harte-Texte-Hardcore-Ballast abzuwerfen, den sie von verschiedenen früheren Bands (Blonk, The Handshake Affair, Versus The Sky) mit sich trugen. "Take Me Home" sollte was ganz anders werden, und das ist es auch.

So gibt es ab Sekunde 1 melodischen Pop Punk um die Ohren, der mit poppigem Gesang und "Oh Oh"s um die Ecke kommt und dabei in seltenen Momenten noch ein wenig Hardcore atmet. Die Tracks gehen sofort gut in´s Ohr, wobei vor allen Dingen der Opener und der Titeltrack überzeugen können. Die beiden Hits laden zum Mitsingen ein, besitzen stimmige Songstrukturen und punkten mit tollen Hooks, die auch noch über ein gesundes Mindestmaß an Druck verfügen, der z.B. durch den kurzen Einsatz der Double Bass erzeugt wird. Einzig "Say What You Want" wirkt etwas leidenschaftslos und trivial, kackt also etwas ab und langweilt bereits nach einigen Durchläufen, auch aufgrund der hohen Ähnlichkeit zum Opener "Memory Shot". Passend zur poppigen Ausrichtung von Storyteller gibt es lyrisch eher weiche Kost, Beziehungskisten rund um den Wunsch nach einem Neustart oder der Hoffnung, dass die Herzensdame einem noch eine letzte Chance gibt.

Storyteller´s EP "Take Me Home" ist somit eine kurzweilige Sache, die jeden Fan von Blink 182 oder New Found Glory anspricht, der auch einen hin und wieder etwas härteren Part verträgt. Sicherlich keine Neuheit in dem Genre, können die fünf Jungs aus Dessau dennoch überzeugen und mit zwei echt tollen Tracks auch längerfristig den Druck des Repeat-Knopfs auslösen.

 

Pro
-
Kontra
-
Wertung: 6 / 10 Punkte
Kingpin
Autor: KingpinRegistriert: 28.05.2004 - Verfasste Artikel: 347 - Forenposts: 757 - Alle Artikel anzeigen
4.172x gelesen

Allgemeine Informationen

Veröffentlichung: keine Angabe

Spielzeit: 09:49 min

Label: Acuity.music www.acuitymusic.com

Band: www.facebook.com

Tracklist:

01. Memory Shot
02. Take Me Home
03. Say What You Want

Discografie:

2013 - Take Me Home Ep