Filmberichte

GESETZ DER RACHE

Eintragen am: 19.11.2011 | Genre: Thriller | Land: USA | Jahr: 2009 | Spielzeit: 105 min | FSK: 16 Jahre

Clyde Shelton wird von Einbrechern überfallen, die seine Frau und seine Tochter auf grausame Weise ermorden. Die Täter werden schon bald gefasst. Staatsanwalt Nick Rice nimmt sich des Falls an, sieht sich jedoch gezwungen, die Strafverhandlung zu Gunsten des Mörders und zum Nachteil von dessen Komplizen zu führen. Ersterer kommt dadurch mit einem blauen Auge davon. Doch Shelton kann die Sache nicht ruhen lassen und sorgt für seine ganze eigene Vorstellung von Gerechtigkeit, auch wenn das bedeutet, dass sein Rachefeldzug kein Maß kennt.

 

Wow... was hat mich dieser Film beeindruckt! Mit Abstand einer der besten Thriller den ich in diesem Jahr gesehen habe, dabei erschien GESETZ DER RACHE bereits 2009. Wie auch 72 Stunden - The Next Three Days ( hier ) hat mich dieser Film regelrecht an den Stuhl gefesselt und bis zum Ende hin begeistert. Intelligent, nervenaufreibend, spannend und undurchsichtig. Wahnsinn.

Gerald Butler kann mehr als in Sandalen für Sparta zu kämpfen. Das hat er bereits in GAMER oder auch Rock N Rolla bewiesen. Aber mit GESETZ DER RACHE läuft er zur Höchstform auf. Der Plot ist oben beschrieben, deshalb nur nochmal grob die Zusammenhänge in diesen Bericht getippt: Clyde Shelton kann - wie wohl jeder vernünftige Mensch - nicht verstehen, wieso der Mörder seiner Frau und Tochter aufgrund eines Deals mit der Staatsanwaltschaft frei gesprochen wird. Durch den Deal wurde einer der beiden Einbrecher zum Tode verurteilt, der andere eher verwarnt. Das ist für Sheldon keine Gerechtigkeit und so plant er über Jahre hinweg seine Rache. Diese Planung wird aber nicht dargestellt, sondern der Film wird nach dem Gerichtsurteil Jahre später bei der Hinrichtung des Einbrechers fortgesetzt. Wie man sich denken kann, geht bei der Hinrichtung etwas schief und mit geschickt gestreuten Hinweisen führt die Spur zeitig zu Sheldon, der sich auch ohne Mühe festnehmen lässt. Es beginnt ein Katz- und Mausspiel zwischen Sheldon und Staatsanwalt Rice (Jamie Foxx). Jetzt will Sheldon einen Deal mit der Staatsanwaltschaft aushandeln, sonst sterben Menschen. Nur durch wen? Und warum?!

GESETZ DER RACHE ist genau die Art Thriller die einen vor der Glotze hängen lässt, selbst Nachschub an Chips & Bier heran zu holen fällt schwer, weil man keine Sekunde verpassen will. Der Film ist intelligent inszeniert, hält jede Menge Wendungen parat und hat dabei auch Tiefgang vorzuweisen und prangert in den Grundzügen die Gerichte/das Rechtswesen der USA - wie aber generell - an. Dabei spart Regisseur F. Gary Gray auch nicht mit Schocker-Elementen.

Ich kann leider nicht so viel über den Film schreiben, weil ich sonst einiges verraten würde und somit die Spannung wegfällt. Der erste Durchlauf ist hierbei sehr entscheidend. Aber auch wenn man das Ende bereits kennt, lohnt der Film allein wegen seiner großartigen Schauspieler und seiner Inszenierung.

GESETZ DER RACHE ist definitiv kein Film für Nebenbei oder für einen geselligen Freitagabend! Hier muss man aufpassen, sonst entgeht einem eine Menge und man verliert die Zusammenhänge. Grandioses Kino und für mich einer der Top-Filme der letzten Jahre!

 

Pro
  • großartiger Gerald Butler
  • durchweg spannend
  • abwechslungsreich
  • gute Schocker-Momente
Kontra
  • Ende überrascht nur beim ersten Durchlauf
  • nichts für nebenbei!
Wertung: 10 / 10 Punkte
niffi
Autor: niffiRegistriert: 11.02.2003 - Verfasste Artikel: 19.173 - Forenposts: 12.032 - Alle Artikel anzeigen
1.848x gelesen