Reviews

TEAMKILLER - BAD SIGNS

Eintragen am: 20.10.2006

Wow, also ich hatte ja erwartet dass die Scheibe gut wird, aber dass es so eine Bombe wird....

Das erste Full-Lengh Album der Stuttgarter Hardcore Institution, "Bad Signs", ist ein richtiges Monster geworden. Die Band hatte sich ja schon mit ihrer EP "Some Scars, Some Hope" einen Namen gemacht und konnte mich damit schon vollends begeistern.

Nach einem kurzen Intro geht es los und was da aus den Boxen donnert ist ein wahrer Genuss. Straighter Hardcore der Marke Terror und Cro-Mags. Ein Two-Step-Part jagt den Nächsten und massig fette Moshparts fetzen dem Hörer die Löffel vom Stamm. Die scharfen Riffs und die fetten Crew-Vocals runden dieses äußerst gelungene Album ab. Man merkt (hört) deutlich die Weiterentwicklung der Band in Sachen Songwriting. Die Songs sind um einiges eingängiger und kommen schneller auf den Punkt als noch bei der EP. Vom ersten bis zum letzten Song wird man mitgerissen und es kommt keine Langeweile auf (bei mir zumindest nicht). Die Produktion ist super und klingt schön dreckig, so wie sich das gehört.

Auch in Sachen Guestvocals haben sich die Jungs von Teamkiller nicht lumpen lassen, denn niemand geringeres als Terror Shouter Scott Vogel und Ferdi von Cataract haben ihren Senf zu "Bad Signs" dazu gegeben. Das Album erscheint, wie auch schon die EP, über DEAD SERIOUS Records.

Fazit: Ein rund um gelungenes Album und wenn ich an die Livequalitäten der Band denke, steigt in mir Freude auf. Für mich neben Final Prayer, die beste Band aus Deutschland in Sachen Hardcore.

 

Pro
-
Kontra
-
Wertung: 10 / 10 Punkte
Autor: januczRegistriert: 18.06.2005 - Verfasste Artikel: 19 - Forenposts: 682 - Alle Artikel anzeigen
499x gelesen

Allgemeine Informationen

Veröffentlichung: keine Angabe

Spielzeit: 34:13 min

Label: Dead Serious Records www.ds-recordings.de

Band: www.teamkiller.com

Tracklist:

01. Intro
02. All Time Low
03. Over & Out
04. Fist Of Flesh
05. Touched By The Cursed
06. Interlude
07. Swelter
08. Clones Vs Clones
09. Drowning
10. Overpower
11. Rest In Peace
12. War Machinery
13. Last Nails

Discografie:

2005 - Some Scars, Some Hope 7"
2004 - Some Scars, Some Hope Mcd
2003 - Bleed Into One / Teamkiller Split 7"
2003 - Demo Tape